Léraba

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Léraba
Basisdaten
Region: Cascades
Hauptstadt: Sindou
Departements: 8
Hochkommissar:
Fläche: 3132 km²[1]
Einwohner: 152.034[1]
(Schätzung 2013)
ISO 3166-2: BF-LER
Lage
Burkina Faso - Léraba.svg

Léraba ist eine Provinz in der Region Cascades im westafrikanischen Staat Burkina Faso mit 152.034 Einwohnern auf 3132 km².[1]

Die Pics de Sindou, Touristenziel und Lebensraum seltener Pflanzen.
Kornspeicher an einem Felsvorsprung in Niansogoni.

Sie ist benannt nach dem gleichnamigen Fluss und Hauptstadt ist Sindou.

Die Provinz befindet sich im äußersten Südwesten des Landes und gliedert sich in die unten aufgeführten acht Departements. Landwirtschaft ist der Haupterwerbszweig der Bewohner Lérabas.

Lage der Departements/Gemeinden[Bearbeiten]

Karte Nr. Departement/Gemeinde
Leraba province burkinafaso.JPG 1 Dakoro
2 Douna
3 Kankalaba
4 Loumana
5 Niankorodougou
6 Ouéléni
7 Sindou
8 Wolonkoto

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c  Institut national de la statistique et de la démographie (INSD) (Hrsg.): Annuaire statistique 2013. Dezember 2014, Tableau 01.01 : Liste des communes par région et par province en 2013, Tableau 02.17 : Population et densité par région et province, Tableau 02.20 : Population du Burkina Faso par province de 2001 à 2013 en milieu d'année, S. 5–6, 22–23, 32–35 (online PDF; 3,14 MB, französisch, abgerufen am 27. Februar 2015).