Lützow-Kaserne (Münster-Handorf)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
DeutschlandFlag of Germany (state).svg Lützow-Kaserne
Land Deutschland
Schule Unteroffiziersschule des Heeres
Koordinaten: 52° 0′ N, 7° 44′ O52.0033333333337.7261111111111Koordinaten: 52° 0′ 12″ N, 7° 43′ 34″ O
Erbaut 1956 - 1959
Stationierte Einheiten
siehe Stationierte Einheiten
Ehemals stationierte Einheiten
Panzergrenadierbataillon 193
Panzerbataillon 194
Panzerartilleriebataillon 195
Flugabwehrbataillon 7

Instandsetzungskompanie 190

DeutschlandFlag of Germany (state).svg
DeutschlandFlag of Germany (state).svg
DeutschlandFlag of Germany (state).svg
DeutschlandFlag of Germany (state).svg
DeutschlandFlag of Germany (state).svg
Lützow-Kaserne (Nordrhein-Westfalen)
Lützow-Kaserne

Lage der Lützow-Kaserne in Nordrhein-Westfalen

Die Lützow-Kaserne liegt im Stadtteil Handorf von Münster (Westfalen). Sie wurde nach Generalmajor Ludwig Adolf Freiherr von Lützow benannt.

Geschichte[Bearbeiten]

In den 1930er Jahren begann die Stadt Münster mit Hilfe der Provinz Westfalen in Handorf mit dem Bau des Flughafens Flugplatz Münster-Handorf. Während des Zweiten Weltkrieges wurde der Flughafen von verschiedene Einheiten der Luftwaffe genutzt. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges beschlagnahmten die Engländer das Gelände und brachten in den nicht zerstörten Gebäuden Flüchtlinge unter. 1956 wurde mit dem Bau der Lützow-Kaserne begonnen. Im März 1959 wurden die ersten Gebäude der neuen Kaserne von der Bundeswehr bezogen. Ebenfalls im Jahr 1959 wurde auf Teilen des ehemaligen Flughafengeländes eine Nike-Abwehrstellung der niederländischen Luftstreitkräfte stationiert. Nach dem Abzug der Nike-Abwehrstellung in den 1980er Jahren übernahm die Bundeswehr das Gelände und die Lützow-Kaserne wurde erweitert.

Als erste Einheit bezogen das Panzergrenadierbataillon 193, das Panzerbataillon 194 und das Panzerartilleriebataillon 195 der Panzergrenadierbrigade 19 1959 die Kaserne. Bis 1972 war auch das Flugabwehrbataillon 7 in der Kaserne stationiert. 1962 wurde die Panzerjägerkompanie 190 in Münster-Handorf stationiert. Von 1970 bis 1984 war in der Kaserne auch das Heeresfliegerkommando 1 stationiert. Weiterhin beheimatete die Kaserne auch die Instandsetzungskompanie 190 (Aufstellung 1959 als 3. / Versorgungsbataillon 196). Alle in der Kaserne stationierten Einheiten wurden nach der deutschen Wiedervereinigung aufgelöst. Seit 1992 ist in der Lützow-Kaserne die Lehrgruppe B der Unteroffiziersschule des Heeres untergebracht.

Stationierte Einheiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]