L’Africaine (Q 196)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
L’Africaine (Q 196)
UF 1
Marine nationale française Kriegsmarine
Modell der L'Africaine
Allgemeine Daten
Schiffstyp: U-Boot
Schiffsklasse: L’Aurore-Klasse
Marine:
Indienststellung: 7. Dezember 1946
Bauwerft: Ch. Worms (Rouen)
Verbleib: 1961 stillgelegt, 1963 abgewrackt.
Schwesterschiffe
L’Africaine, L’Andromède, L’Artémis, L’Astrée, L’Aurore, La Créole, La Favorite
Technische Daten

(siehe L’Aurore-Klasse)

Die L’Africaine (Q 196) war ein französisches U-Boot der L’Aurore-Klasse. Nach dem Waffenstillstand von Compiègne im Juni 1940 geriet das im Bau befindliche Boot in die Hand der deutschen Kriegsmarine. Das U-Boot wurde am 13. Mai 1941 in UF 1 umbenannt, aber nicht fertiggestellt.

Nach Kriegsende 1945 wurde das Boot zu Ende gebaut und bis 1961 von der französischen Marine eingesetzt.

L’Africaine wurde 1963 abgewrackt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Erminio Bagnasco: U-Boote im 2. Weltkrieg. Motorbuch-Verlag, Stuttgart, 5. Auflage 1996, ISBN 3-613-01252-9.

Weblinks[Bearbeiten]