L’Auditori

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
L’Auditori
Sala 1 Pau Casals

L’Auditori (Katalanisch für ‚Auditorium‘) ist ein moderner Gebäudekomplex von 42.000 m² Ausmaß in Barcelona in Katalonien.

Das Auditori wurde vom Architekten Rafael Moneo entworfen und am 22. März 1999 eröffnet. Es ist das Zentrum des neuen Stadtentwicklungsprojektes an den Plaça de les Glòries, an der sich die drei Achsen der Stadt treffen: Avinguda Diagonal, die Gran Via und die Meridiana. Das Auditori wird für Musikaufführungen verwendet.

Im gleichen Komplex sind auch Räumlichkeiten des Orquestra Simfònica de Barcelona i Nacional de Catalunya (‚Symphonischen Orchesters von Barcelona und Nationalorchesters von Katalonien‘), der Escola Superior de Música de Barcelona (‚Hochschule für Musik Barcelona‘) und das Museu de la Música (‚Musik-Museum‘). All dies macht das Auditori zu einem Zentrum für die Musikszene der Stadt.

Säle[Bearbeiten]

Das Gebäude verfügt über drei Räumlichkeiten:

  • Sala 1 Pau Casals – 2200 Sitzplätze
  • Sala 2 Oriol Martorell – 600 Sitzplätze
  • Sala 3 Tete Montoliu – 400 Sitzplätze

Weblinks[Bearbeiten]