L’Inflexible (S 615)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
L'Inflexible (S 615)
Marine nationale française
L'Inflexible (S 615)
Allgemeine Daten
Schiffstyp: U-Boot (SNLE)
Schiffsklasse: L'Inflexible-Klasse[1]
Marine: Französische Marine
Kiellegung: 27. März 1980
Stapellauf: 23. Juni 1982
Indienststellung: 1. April 1985
Bauwerft: DCN (Cherbourg)
Heimathafen: Brest
Verbleib: 2006 stillgelegt.
Schwesterschiffe der Redoutable-Klasse
Le Foudroyant, L'Indomptable, L'Inflexible[1], Le Redoutable, Le Terrible
Technische Daten
Unterschiede zur Redoutable Klasse
Geschwindigkeit:
  • aufgetaucht: 18 kn (33 km/h)
  • getaucht: 25 kn (46 Km/h)
Tauchtiefe:
  • 250 m
  • 330 m (maximal)
Bewaffnung
Unterschiede zur Redoutable Klasse
Ballistische Raketen: 16 * M 45 MSBS

Die L'Inflexible (S 615) war ein strategisches Atom-U-Boot der französischen Marine. Das U-Boot war eine Übergangskonstruktion von der Redoutable-Klasse zur Triomphant-Klasse und ist das einzige U-Boot der L'Inflexible-Klasse.

Die mit 16 ballistischen Atomraketen bewaffnete L'Inflexible wurde zwischen 1985 und 2006 von den französischen Atomstreitkräften eingesetzt.

Details[Bearbeiten]

Die L'Inflexible (S 615) wurde im September 1978 bestellt. Äußerlich war sie kaum von den älteren Booten der Redoutable-Klasse zu unterscheiden. Im Gegensatz zu ihren fünf Vorgängern war die L'Inflexible mit den wesentlich schwereren M 4-Raketen bewaffnet. Die Raketen hatten eine um 900 km größere Reichweite als die bisher verwendeten M 20. Die entscheidende Neuerung der Raketenbewaffnung war, dass die M 4 nicht mehr nur einen Sprengkopf trugen, sondern einen Mehrfachsprengkopf mit jeweils sechs autonomen Gefechtsköpfen à 150 kT ausgestattet waren. Des Weiteren waren die Elektronik und der Antrieb moderner.

Nach der Einführung der L'Inflexible wurden bis auf Le Redoutable (S 611) alle älteren Boote der Redoutable-Klasse entsprechend modernisiert und ebenfalls mit M 4 Raketen bewaffnet.

  Boot   Kampfwertsteigerung auf das Niveau der L'Inflexible
Le Tonnant (S 614) 1987
L'Indomptable (S 613) 1989
Le Terrible (S 612) 1990
Le Foudroyant (S 610) 1993

Im April 2001 startete L'Inflexible erfolgreich eine M 45-Rakete. Die M 45 stellen einen Zwischenschritt zu den in Entwicklung befindlichen M 51-Raketen dar. Sie besitzen neue Gefechtsköpfe mit Stealth-Eigenschaften, höherer Eindring-Geschwindigkeit und verbesserter Resistenz gegen EMP. Die U-Boote der Triomphant-Klasse sind zurzeit mit M 45-Raketen ausgestattet.

Bis zu ihrer Stilllegung im Jahre 2006 war die L'Inflexible (S 615) ebenfalls mit M 45-Raketen bewaffnet.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Chris Chant: Moderne Unterseeboote Technik-Taktik-Bewaffnung. 1. Auflage. Motorbuchverlag, Stuttgart 2005, ISBN 3-7276-7150-5.
  • Robert Hutchinson: KAMPF UNTER WASSER - Unterseeboote von 1776 bis heute. 1. Auflage. Motorbuchverlag, Stuttgart 2006, ISBN 3-613-02585-X.
  • Werner Globke (Hrsg.): Weyers Flottentaschenbuch / Warships of the World - Fleet Handbook. Bernard & Graefe Verlag, Bonn, 66. Jahrgang 2005-2007, ISBN 3-7637-4517-3.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Le Redoutable class submarine – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Die L'Inflexible (S 615) ist eine Übergangskonstrukion zwischen Le Redoutable Klasse und Triomphant-Klasse. Sie ist das einzige Boot der L'Inflexible-Klasse.