L’Oasis sacrée d’oum Lâalag

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
L’Oasis sacrée d’oum Lâalag
L’Oasis sacrée d’oum Lâalag

L’Oasis sacrée d’oum Lâalag liegt 50 km südwestlich von M'hamid in Marokko an der alten Piste nach Timbuktu, wenige Kilometer vor der algerischen Grenze.

Die Oase ist etwa 15 Hektar groß und gilt als heilig, weil sie das kostbarste Reichtum der Wüste hat: Wasser. Die Quelle wird nach einem alten Volksglauben von einer schützenden Seele bewohnt. In der Oase gibt es ein Biwak-Lager, in dem nach strengen Regeln umweltfreundlicher Tourismus angeboten wird. Von dort kann man die hohen Dünen von Erg Chegaga auf dem Kamel oder im Geländewagen erreichen.[1]

Die Oase ist Teil des 123.000 Hektar großen Nationalparks D’Iriqui, der 1994 gegründet wurde. Es gibt in der Umgebung Dorkasgazellen, Afrikanische Strauße, Mähnenspringer, Oryxantilopen, Hyänen und Kragentrappen.[1]

Videos[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: L’Oasis sacrée d’oum Lâalag – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Sylvie Jourjon: L’Oasis Sacrée d’Oum Lâalag. 5. Dezember 2012 (französisch).

29.881751-6.119728Koordinaten: 29° 52′ 54″ N, 6° 7′ 11″ W