LC Perú

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
LC Perú
Logo
Eine ehemalige Fairchild Metroliner der LC Busre
IATA-Code: W4
ICAO-Code: LCB
Rufzeichen: BUSRE
Gründung: 1993
Sitz: Lima
Drehkreuz:

Jorge Chávez International Airport (LIM)

Heimatflughafen:

Jorge Chávez International Airport (LIM)

Unternehmensform: S.A.C.
Leitung: Carlos Carmona A. (Geschäftsführer)
Allianz: keine
Vielfliegerprogramm: -
Flottenstärke: 7
Ziele: 7 (national)
Logo der damaligen LC Busre

LC Perú (früher LC Busre) ist eine kleine peruanische Fluggesellschaft mit Hauptstützpunkt in Lima. Die Fluglinie gehört zu 50 Prozent der Universidad San Martín de Porres aus Lima.

Geschichte[Bearbeiten]

LC Perú wurde 1993 als LC Busre gegründet.[1] 2011 schloss sie eine Allianz mit LAN Perú.[2] Ende 2011 erfolgte die Umbenennung zum aktuellen Namen LC Perú.[1]

Flugziele[Bearbeiten]

Die Fluggesellschaft fliegt hauptsächlich im Charter- und Liniendienst von Lima aus zu Zielen im Inlandsverkehr. Sie fliegt regelmäßig folgende Städte von Lima an: Andahuaylas, Ayacucho, Chimbote, Cajamarca, Huancayo (Flughafen Jauja), Huánuco, und Huaraz. Der Flughafen Pisco wird derzeit (Januar 2014) nicht angeflogen.

Flotte[Bearbeiten]

Mit Stand Juli 2013 besteht die Flotte besteht aus sieben Flugzeugen[3]:

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b aerotransport.org - LC Perú (englisch) abgerufen am 18. Juli 2013
  2. http://elcomercio.pe/economia/1314076/noticia-lan-peru-volaria-rutas-interregionales-sociedad-lc-busre El Comercio, 7. Oktober 2011
  3. ch.aviation.ch - LC Perú

Weblinks[Bearbeiten]