LIV (Rapper)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

LIV (bürgerlich Livio Biondini) ist ein Schweizer Rapper aus Chur.

Biografie[Bearbeiten]

Im Jahr 1998 begann LIV zu rappen. So war er in dieser Zeit als Mitgründer der Gruppe Tabulose aktiv, aus welcher sich später die Bündner Rapgruppe Breitbild bildete. Später konzentrierte sich LIV vor allem auf Freestylebattles. So gewann er zahlreiche solcher Wettbewerbe innerhalb der gesamten Schweiz und konnte so den Ruf als Battlekönig erhalten. Im Jahr 2005 folgte zusammen mit dem Zürcher Rapper zMz, mit dem er die Formation Flashback bildet, das Kollaboalbum Lächlä und Brüala. Ein Jahr darauf veröffentlichte LIV mit Abgrund sein Debütalbum, welches über das Label Artcore Music erschien. Eine Woche nach Veröffentlichung dieses Tonträgers wurde im Internet das Mixtape Ufwind als kostenloser Download angeboten.

Daneben fiel LIV durch seine zahlreichen Gastbeiträge auf Veröffentlichungen anderer Schweizer Rapper auf. So geriet er unter anderem mit in den Disput zwischen Gimma und der SVP, da er am streitauslösenden Lied Hol dr an Politiker ebenfalls beteiligt war. Auch im zweiten Teil dieses Liedes, welches auf Gimmas Album Panzer erschien, war LIV vertreten. Im Mai 2008 erschien schliesslich das Mixtape Blitz & Donner über das Schaffhauser Label Exodium Records. An Weihnachten desselben Jahres erschien der zweite Teil des LIVtapes unter dem Titel Bad Santa.

Diskografie[Bearbeiten]

  • 2005: Lächlä und Brüala (mit zMz als Flashback)
  • 2006: Abgrund
  • 2006: Ufwind
  • 2008: LIVtape 1 - Blitz & Donner
  • 2008: LIVtape 2 - Bad Santa

Weitere Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • 2008: OBK - America is back (Album) Sony BMG
  • 2011: LIV feat. Marcus Aurelius - Nid üses Problem (Samplerbeitrag Bock uf Rap) (BMMP)
  • 2012: Stereotyp feat. Jones Burnout (Samplerbeitrag Bock uf Rap Vol.2) (BMMP)
  • 2013: Bad Karma feat. Chris Bluemoon (Album Chris Bluemoon - Mondlandig) (BMMP)
  • 2013: Gahng hai RMX feat. Chris Bluemoon (Album Chris Bluemoon - Mondlandig) (BMMP)

Weblinks[Bearbeiten]