LORAN-C-Sender Rantum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
LORAN-C-Sender Rantum
Rantum, LORAN-C Mast mit Abspannseilen.JPG
Basisdaten
Ort: Rantum (Sylt)
Land: Schleswig-Holstein
Staat: Deutschland
Höhenlage: m ü. NHN
Verwendung: Fernmeldeanlage
Daten des Mastes
Bauzeit: Anfang der 1960er Jahre
Baustoff: Stahl
Betriebszeit: seit Anfang der 1960er Jahre
Letzter Umbau (Mast): 1996
Gesamthöhe: 193 m
Gesamtmasse: 72 t
Daten der Sendeanlage
Wellenbereich: LW-Sender
Sendetyp: Funknavigation
Positionskarte
LORAN-C-Sender Rantum (Schleswig-Holstein)
LORAN-C-Sender Rantum
LORAN-C-Sender Rantum
54.8083148.293572Koordinaten: 54° 48′ 29,9″ N, 8° 17′ 36,9″ O

Der LORAN-C-Sender Rantum bei Rantum auf Sylt ist die einzige Sendeanlage für das LORAN-C-Funknavigationssystem in Deutschland.

Geschichte und Konstruktion[Bearbeiten]

Der LORAN-C-Sender Rantum wurde zu Beginn der 1960er Jahre in Betrieb genommen und verwendete bis Mitte der 1990er Jahre einen kapazitiv verlängerten, gegen Erde isolierten, abgespannten Stahlfachwerkmast von 190 m Höhe. 1996 wurde dieser Mast durch eine ähnliche, aber stabilere Neukonstruktion von 193 m Höhe ersetzt. Der neue LORAN-C Sendemast Rantum ist wie sein Vorgänger gegen Erde isoliert und kapazitiv mittels Schirmseilen elektrisch verlängert. Er wiegt 72 t und ist in vier Ebenen bei 60,52 m, 120,87 m, 154,95 m und 190 m abgespannt. Er hat eine Ausgangsleistung von 250 kW und sendet auf der Frequenz 100 kHz.

Weblinks[Bearbeiten]