LSI Corporation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
LSI Corporation
LSI Logo 2007.svg
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1981
Sitz Milpitas, Kalifornien, USA
Mitarbeiter 4.300 (Stand: 2005)
Umsatz 2,6 Mrd. USD (Stand: 2007)
Produkte Halbleiter, Netzwerk- und Speicher-HardwareVorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Produkte
Website www.lsi.com

LSI Corporation – kurz LSI und bis 2007 LSI Logic genannt – ist ein Halbleiter-Hersteller aus den Vereinigten Staaten von Amerika. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Milpitas, Kalifornien. Im Jahr 2005 beschäftigte das Unternehmen weltweit rund 4.300 Mitarbeiter.

Geschichte[Bearbeiten]

Firmenlogo bis 2007
Logo der früheren Agere

Das Unternehmen wurde im Jahr 1981 von Wilfred Corrigan gegründet.

1998 erwarb LSI Logic das Unternehmen Symbios Logic von Hyundai.

Am 2. Juli 2002 gab der Chip-Hersteller LSI Logic Corporation bekannt, dass er der Übernahme der Mylex-Sparte des Computerherstellers IBM Corporation zugestimmt hat und die darauf folgende Bar-Transaktion im dritten Quartal desselben Jahres abgeschlossen sein soll.[1] Der kalifornische Spezialist für RAID-Systeme Mylex Corporation wiederum übernahm bereits im Jahr 1996 die Geschäfte der Firma Buslogic Inc., welche SCSI-Host-Adapter herstellte.[2]

2007 entstand durch Fusion der Unternehmen LSI Logic und Agere Systems, der ehemaligen Halbleitersparte von Lucent Technologies, das neue Unternehmen LSI.

Im Dezember 2013 übernahm der US-amerikanische Konkurrent Avago Technologies das Unternehmen.[3]

Produkte[Bearbeiten]

Zu den Produkten von der LSI Corporation gehören Host-Bus-Adapter (HBA) für diverse Schnittstellen von Speichersystemen, wie SAS, SATA, Fibre Channel oder SCSI. Des Weiteren führt das Unternehmen die Netzwerk-Produkte des übernommenen Unternehmens Agere weiter.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. LSI Logic übernimmt Mylex-Geschäft von IBM – Artikel bei Wallstreet online, vom 2. Juli 2002
  2. Buslogic wird Tochter der Mylex Corp. – Artikel bei Computerwoche, vom 1. März 1996
  3. Der Standard.at:Avago kauf LSI