LaVerne Jones-Ferrette

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
LaVerne Jones-Ferrette in Hengelo 2009

LaVerne Jones-Ferrette (geb. LaVerne Janet Jones; * 16. September 1981 auf Saint Croix) ist eine Sprinterin von den Amerikanischen Jungferninseln.

Bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen erreichte sie über 100 und 200 Meter das Viertelfinale. Im Jahr darauf kam sie bei den Weltmeisterschaften in Helsinki über 100 Meter ins Viertelfinale und über 200 Meter ins Halbfinale. 2006 gewann sie bei den Zentralamerika- und Karibikspielen die Silbermedaille über 100 Meter.

Nach einem weiteren Halbfinaleinzug über 200 Meter bei den Weltmeisterschaften 2007 in Ōsaka lief sie bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking erneut über die beiden kürzeren Sprintdistanzen ins Viertelfinale.

2009 kam sie bei den Weltmeisterschaften in Berlin über 200 Meter ins Halbfinale und wurde im Leichtathletik-Weltfinale jeweils Siebte über 100 und 200 Meter.

In der Hallensaison 2010 sorgte sie für Furore, als sie über 60 Meter zunächst die schnellste Zeit seit zwei Jahren[1] und dann die schnellste seit der Jahrtausendwende lief.[2] Bei den Hallenweltmeisterschaften in Doha lief sie als Zweite im Ziel ein, wurde aber nachträglich disqualifiert, weil bei einer unangekündigten Trainingskontrolle einen Monat zuvor die verbotene Substanz Clomifen entdeckt wurde. Clomifen wird als Medikament zur Behandlung von Frauen mit Kinderwunsch eingesetzt (Jones-Ferrette wurde kurz nach den Hallenweltmeisterschaften schwanger), lässt sich aber auch zu Dopingzwecken verwenden. Neben der Disqualifikation wurde eine sechsmonatige Sperre verhängt.[3][4]

LaVerne Jones-Ferrette lebt in Houston und wird von ihrem Ehemann Stephen Ferrette trainiert.

Persönliche Bestzeiten[Bearbeiten]

Alle Zeiten sind Rekorde für die Amerikanischen Jungferninseln

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. IAAF: Jones-Ferrette dashes 7.09, seven world leads in Karlsruhe. 31. Januar 2010
  2. IAAF: Jones-Ferrette shocks with 6.97 dash in Stuttgart. 7. Februar 2010
  3. Athletics Weekly: Laverne Jones-Ferrette stripped of world indoor medal after positive test (Version vom 20. Dezember 2010 im Internet Archive). 16. Dezember 2010
  4. leichtathletik.de: Laverne Jones-Ferrette gesperrt. 19. Dezember 2010