La Banda

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die argentinische Stadt. Zu der italienischen und spanischen Gattung von Blaskapellen gleichen Namens siehe Banda (Blasmusik).
La Banda
Basisdaten
Fläche: 42 km2
Lage 27° 44′ S, 64° 15′ W-27.735833333333-64.243055555556177Koordinaten: 27° 44′ S, 64° 15′ W
Höhe ü. d. M.: 177 m
Einwohnerzahl (2001): 95.178
Dichte: 2266 Einw./km²
Agglomeration: Santiago del Estero-La Banda
  – Einwohnerzahl: ca. 280.000
  (Argentinien)
 
 
Verwaltung
Provinz: Santiago del EsteroSantiago del Estero Santiago del Estero
Departamento: La Banda
Bürgermeister: Héctor Eduardo Ruiz
Sonstiges
Postleitzahl: G4300
Telefonvorwahl: 0385
Homepage von La Banda

La Banda ist die Hauptstadt des gleichnamigen Departamento Banda in der Provinz Santiago del Estero im Nordwesten Argentiniens. Die Stadt liegt acht Kilometer von der Provinzhauptstadt Santiago del Estero entfernt, nur getrennt durch den Lauf des Río Dulce. Zwei Brücken verbinden die beiden Städte, die zusammen ein Agglomerat bilden. Mit seinen 95.000 Einwohnern ist La Banda die zweitgrößte Stadt der Provinz.

Verkehrsanbindung[Bearbeiten]

La Banda ist an die Eisenbahnstrecke Ferrocarril General Mitre angeschlossen, die einmal wöchentlich nach San Miguel de Tucumán und Buenos Aires fährt.

Die Stadtzugänge per Straße:

Geschichte[Bearbeiten]

16. September 1912: La Banda bekommt die Stadtrechte verliehen.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]