La Goulette

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
La Goulette
Hafen von La Goulette
Hafen von La Goulette
Verwaltung
Staat TunesienTunesien Tunesien
Gouvernement Tunis
Demographie
Bevölkerung 86.559 Einw. (2004)
Geographie
Höhe m
La Goulette (Tunesien)
La Goulette
La Goulette
Koordinaten 36° 51′ N, 10° 19′ O36.843310.31054Koordinaten: 36° 51′ N, 10° 19′ O
Kanal in La Goulette mit Blick auf den Golf von Tunis

La Goulette (italienisch: La Goletta, arabisch ‏حلق الوادي‎, DMG Ḥalq al-Wādī) ist eine Stadt in Tunesien, die einen Teil der Hafenanlagen von Tunis umfasst. La Goulette ist 10 km von der Hauptstadt Tunis entfernt und mit ihr über einen Damm durch die Lagune von Tunis verbunden. Die Stadt wurde nach der Besetzung Tunesiens durch die Franzosen im Jahr 1881 gegründet. Bis zur Unabhängigkeit des Landes im Jahr 1956 lebten hier vorwiegend Europäer, vor allem Italiener. In der Stadt leben 86.559 Einwohner (Stand 2004).

Die Festung wurde 1535 nach der Eroberung von Tunis durch Karl V. erbaut. Die Festung wurde zusammen mit der Stadt Tunis 1574 durch die Ottomanen zurückerobert.

Wirtschaft[Bearbeiten]

  • Handelshafen (vor allem Massengüterumschlag - Erze, Phosphate, Oliven)
  • Großkraftwerk
  • Industrieansiedlungen
  • Fischerei
  • Tagestourismus

In La Goulette befindet sich ebenfalls das Terminal für die Autofähren nach Italien und Frankreich.

Verkehr[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Arsenaltor
  • Carraca: spanisch-osmanisches Fort
  • Ein lateinisches Viertel mit der Bezeichnung „Klein-Sizilien[1]
  • Avenue Franklin Roosevelt
  • Der alte Fischereihafen ist nur noch der Hafen von Erholungssuchenden und der Hafen für die Touristenschiffe, während der Handelshafen von La Goulette, der Hafen von Tunis und insbesondere jener von Rades die Schiffe des Güterverkehrs übernommen haben.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: La Goulette – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien