Labussee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Labussee
Der Labussee
Der Labussee
Geographische Lage Landkreis Mecklenburgische Seenplatte, Mecklenburg-Vorpommern
Zuflüsse Kanal vom Kleinen Peetschsee und Dollbek vom Gobenowsee
Abfluss Kanal zum Canower See
Orte am Ufer Canow ein Ortsteil von Wustrow
Daten
Koordinaten 53° 12′ 18″ N, 12° 53′ 30″ O53.20512.89166666666757.5Koordinaten: 53° 12′ 18″ N, 12° 53′ 30″ O
Labussee (Mecklenburg-Vorpommern)
Labussee
Höhe über Meeresspiegel 57,5 m ü. NHN
Fläche 2,51 km²f5

Der Labussee (slaw. labut = Schwan) liegt in der Mecklenburgischen Seenplatte 9 Kilometer südöstlich von Mirow und 10 Kilometer südwestlich von Wesenberg im Süden Mecklenburg-Vorpommerns, nahe der Grenze zu Brandenburg. Er liegt vollständig auf dem Gemeindegebiet Wustrow. Er ist von Westen nach Osten zirka 3 Kilometer lang und bis zu 900 Meter breit. Der See hat vier ausgeprägte Buchten, zwei nach Norden und zwei nach Süden.

Zuflüsse hat der See im Westen über die Diemitzer Schleuse durch einen Kanal, der den Großen und Kleinen Peetschsee durchfließt, und im Norden über die Dollbek vom Gobenowsee. Ein Abfluss besteht nach Südosten über die Canower Schleuse zum Canower See.

Der Labussee ist Bestandteil der 32 Kilometer langen Bundeswasserstraße Müritz-Havel-Wasserstraße[1] der Wasserstraßenklasse I; zuständig ist das Wasser- und Schifffahrtsamt Eberswalde.

Ein Großteil der Ufer grenzt an das Waldgebiet Canower Heide.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweis[Bearbeiten]

  1. Verzeichnis E, Lfd. Nr. 36 der Chronik, Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes

Weblinks[Bearbeiten]