Labyrinth-Test nach Porteus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Labyrinth-Test nach Porteus (LT-P) (engl. Porteus Maze Test) ist ein nonverbaler Intelligenztest des australischen Psychologen Stanley Porteus[1]. Der Labyrinth-Test besteht aus einer Reihe von Labyrinthen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade. Die Versuchsperson soll einen Weg ohne Zeitbeschränkung finden und einzeichnen. Sie muss dabei Sackgassen vermeiden, darf jedoch keinen Weg rückgängig machen. Der Test eignet sich für Erwachsene und Kinder ab 3 Jahren.[2][3][4]

Porteus entwickelte den Labyrinth-Test ursprünglich während seiner Tätigkeit als Lehrer einer Sonderschule in Melbourne und modifizierte ihn nach seiner Migration in die Vereinigten Staaten.

Die Ergebnisse des Tests bestehen aus einer Qualitätswertung und einem Testalter. Der Test hat eine durchschnittliche Wertungskorrelation mit verbalen Intelligenztests von etwa 0,5 und eine höhere Korrelation mit anderen nonverbalen Intelligenztests wie Kohs Blocks und Knox Cubes.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Stanley David Porteus: Guide to Porteus Maze test. In: Publications of the Training School at Vineland, New Jersey, Department of Research. Issue 25. Vineland 1924. OCLC 1421319
  • Stanley David Porteus: The Maze Test and Mental Differences. Smith, Vineland 1933. OCLC 1447332
  • Stanley David Porteus: Qualitative performance in the maze test. Smith, Vineland 1942. OCLC 5284221
  • Stanley David Porteus: The Porteus maze test and intelligence. Pacific Books, Palo Alto 1950. OCLC 1901115
  • Stanley David Porteus: Maze test : recent advances. Pacific Books, Palo Alto 1955. OCLC 6642968
  • Stanley David Porteus: The maze test and clinical psychology. Pacific Books, Palo Alto 1959. OCLC 203742
  • Stanley David Porteus: Porteus maze test: fifty years' application. Pacific Books, Palo Alto 1965. OCLC 1006107

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The Porteus maze test and intelligence, Stanley Porteus, Pacific Books, Palo Alto, Calif., 1950, OCLC: 1901115
  2. Michele Dery, Jean Toupin, Robert Pauze, Henri Mercier, Laurier Fortin: Neuropsychological characteristics of adolescents with conduct disorder: association with attention-deficit-hyperactivity and aggression. In: Journal of Abnormal Child Psychology. June, 1999
  3. Center for Psychological Studies: The Porteus Maze Test. In: Nova Southeastern University list of psychological tests.
  4. Fred Albert Mettler (Hrsg.): Selective partial ablation of the frontal cortex, a correlative study of its effects on human psychotic subjects. Hoeber, 1949. S. 185, 205.