Lac La Moinerie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lac La Moinerie
Satellitenaufnahme
Satellitenaufnahme
Geographische Lage Region Nunavik in Nord-du-Québec, Québec (Kanada)
Abfluss Rivière Danguy zum Lac Guers und weiter zum Rivière Marralik
Daten
Koordinaten 57° 25′ 37″ N, 66° 35′ 42″ W57.426944444444-66.595Koordinaten: 57° 25′ 37″ N, 66° 35′ 42″ W
Lac La Moinerie (Québec)
Lac La Moinerie
Fläche 60 km²[1]
Länge 9 km[1]
Breite 9 km[1]
Besonderheiten

Impaktkrater

Lac La Moinerie (in der Inuit-Sprache Ammaluaq – „runder See“) ist ein See im Nordosten der Region Nunavik in der Verwaltungsregion Nord-du-Québec der kanadischen Provinz Québec.

Der kreisförmige See hat einen Durchmesser von 9 km und eine Fläche von 60 km².[1] Sein Abfluss, der Fluss Rivière Danguy, führt nach Norden zum benachbarten See Lac Guers und weiter zum Rivière Marralik.

Der See liegt in einem Impaktkrater, der vor 400 ± 50 Millionen Jahren im Silur oder Devon entstand.[2] Der ursprüngliche Kraterdurchmesser wird auf 8 km geschätzt.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d Commission de toponymie du Québec: Lac La Moinerie
  2. Earth Impact Database - La Moinerie