Lac Le Jeune Provincial Park

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lac Le Jeune Provincial Park

IUCN-Kategorie II − National Park

Lac Le Jeune

Lac Le Jeune

Lage British Columbia (Kanada)
Fläche 2,13 km²dep1
WDPA-ID 65263
Geographische Lage 50° 29′ N, 120° 29′ W50.486402-120.488176Koordinaten: 50° 29′ 11″ N, 120° 29′ 17″ W
Lac Le Jeune Provincial Park (British Columbia)
Lac Le Jeune Provincial Park
Einrichtungsdatum 16. März 1956
Verwaltung BC Parks

Der Lac Le Jeune Provincial Park ist ein 213 Hektar großer Provincial Park in der kanadischen Provinz British Columbia. Er liegt etwa 37 Kilometer südlich von Kamloops und etwa 47 Kilometer nördlich von Merritt. Der Park ist über den Highway 5 zu erreichen und liegt im Thompson-Nicola Regional District.

Anlage[Bearbeiten]

Der Park liegt im südlichen British Columbia, dem Interior Plateau, auf etwa 1280 Meter über dem Meer. Er besteht aus zwei, nicht direkt miteinander verbundenen, Teilen. Das Gelände am nördlichen Seeufer beherbergt den Camping- und den Picknickbereich, während der am südlichen und südwestlichen Ufer liegenden Bereich nicht direkt erreicht werden kann. Der nördliche Bereich des Parks durch Bewaldung und Grasland beherrscht. Der südlich und südwestlich gelegene Teil wird von Marschland beherrscht und sollte nicht betreten werden. Ein Wanderweg führt weitgehend an seinem Rand entlang.
Bei dem Park handelt es sich um ein Schutzgebiet der Kategorie II [1] (Nationalpark).

Geschichte[Bearbeiten]

Der Park wurde im Jahr 1956 eingerichtet. Seinen Namen erhielt der Park vom See an dem er liegt. Ursprünglich einmal 47 Hektar groß, wurde der Park im Laufe seiner Geschichte mehrfach vergrößert.

Wie bei fast allen Provinzparks in British Columbia gilt aber auch für diesen, das er lange bevor die Gegend von Einwanderern besiedelt oder sie Teil eines Parks wurde, Jagd- und Fischereigebiet verschiedener Stämme der First Nations war.

Flora und Fauna[Bearbeiten]

Der Park liegt im zentralen Hochland zwischen den Coast Mountains und den Rocky Mountains. Innerhalb des Ökosystems von British Columbia wird die Gegend der Dry Mild Subzone der Interior Douglas-fir zone zugeordnet.[2][3]

Hier wachsen hauptsächlich Fichten und Küsten-Kiefern. Allerdings finden sich hier auch Wasser-Birken (Betula occidentalis).[4] Der Wald hat hier einen Unterwuchs aus Farnen, Gräsern, Nadel-Rosen und Elfenglöckchen (engl. Fairybells), einer Unterart der Zeitlosengewächse. Im Unterholz finden sich ebenfalls Nuttalls Blüten-Hartriegel auch Pazifischer Blüten-Hartriegel genannt (engl. Pacific dogwood) [5], die Wappenpflanze von British Columbia.

Im Park lässt sich der Diademhäher (engl. Stellar’s Jay), der Wappenvogel British Columbias, beobachten. Am See brüten Seetaucher. Im See finden sich sehr viele Regenbogenforellen und locken damit auch Weißkopfseeadler an. Zahlreich vertreten sind die verschiedensten Kleinsäugetiere und -nagetiere, wie der Bisamratte. Aber auch Biber und Luchse finden sich hier.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Die touristischen Attraktionen des Parks ergibt sich aus der besonderen Beliebtheit des Sees bei Anglern. Der Park ist besonders bei Familien mit Kindern sehr beliebt. Im Winter ist das Gebiet sehr bei Skilangläufern beliebt. Wanderern dient er als Ausgangsbasis für das nahegelegene Stake Lake Trail Netz.

Der Park verfügt über einen, mit Sanitäranlagen, ausgestatteten Campingbereich. Dieser bietet insgesamt 144, zum großen Teil reservierbare, Stellplätze für Wohnmobile und Zelte.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ProtectedPlanet.net: Lac Le Jeune Provincial Park. Abgerufen am 21. August 2012.
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatLac Le Jeune Provincial Park - Management Plan. British Columbia Ministry of Environment, Lands and Parks, Mai 2001, abgerufen am 5. Januar 2013 (PDF; 110,02 MB, englisch).
  3. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatEcosystems of British Columbia. British Columbia Ministry of Forests, Lands and Natural Resource Operations, Februar 1991, abgerufen am 5. Januar 2013 (PDF; 10,31 MB, englisch).
  4. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatTreebook. Water birch. British Columbia Ministry of Forests, Lands and Natural Resource Operations, Februar 1991, abgerufen am 7. März 2013 (englisch).
  5. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatTreebook. Pacific dogwood. British Columbia Ministry of Forests, Lands and Natural Resource Operations, Februar 1991, abgerufen am 7. März 2013 (englisch).