Lac Mégantic

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt den See Lac Mégantic. Für die gleichnamige Stadt, siehe Lac-Mégantic
Lac Mégantic
Lac Mégantic bei Piopolis
Lac Mégantic bei Piopolis
Geographische Lage Estrie in Québec (Kanada)
Zuflüsse Rivière Arnold, Rivière du Lac des Joncs
Abfluss Rivière Chaudière
Städte am Ufer Lac-Mégantic
Daten
Koordinaten 45° 31′ N, 70° 53′ W45.516666666666-70.8833333333395Koordinaten: 45° 31′ N, 70° 53′ W
Lac Mégantic (Québec)
Lac Mégantic
Höhe über Meeresspiegel 395 m
Fläche 26,4 km²f5
Länge 15 kmf6
Breite 3 kmf7
Maximale Tiefe 75 mf10

Der Lac Mégantic [ˌlakmegɑ̃ˈtik] ist ein See in der kanadischen Provinz Québec.

Er befindet sich südlich von Québec, im östlichen Estrie, 6 km von der Grenze zu den USA entfernt.

Die Stadt Lac-Mégantic liegt am nördlichen Ende, am Ausfluss, wo die Rivière Chaudière entspringt. Die Dörfer Marston und Piopolis liegen am westlichen Ufer. Am oberen, südlichen Ende des Sees befindet sich ein 4,7 km² großer Sumpf. Der durchschnittliche Abfluss aus dem See ist 16,9 m³/s.[1]

Vor dem Bau von Straßen diente der See als Verbindungsweg zwischen Québec und Maine. 1775 während des Amerikanischen Unabhängigkeitskriegs haben 600 Amerikaner unter der Leitung von Oberst Benedict Arnold den See auf ihrem Weg von Maine nach Québec für ihre versuchte Invasion von Kanada benutzt.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lac Mégantic – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Le schéma directeur de l'eau du bassin versant de la rivière Chaudière, Rapport final, Volume 2 (PDF; 5,3 MB)
  2. Maryse Bilodeau: Le lac Mégantic, témoin de l'invasion américaine de 1775. Auf www.histoirequebec.qc.ca