Lacina Traoré

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lacina Traoré

Lacina Traoré, 2012

Spielerinformationen
Geburtstag 20. Mai 1990
Geburtsort AbidjanElfenbeinküste
Größe 203 cm
Position Stürmer
Vereine in der Jugend
0000–2006 ASEC Mimosas
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2006–2007
2008–2010
2011–2012
2012–2014
2014–
2014
Stade d'Abidjan
CFR Cluj
FK Kuban Krasnodar
Anschi Machatschkala
AS Monaco
FC Everton (Leihe)
17 0(2)
44 (14)
38 (18)
29 (13)
5 0(1)
1 0(0)
Nationalmannschaft2
2012–
2012–
Elfenbeinküste U-23
Elfenbeinküste
5 0(3)
8 0(4)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 22. November 2014
2 Stand: 30. Mai 2014

Lacina Traoré (* 20. Mai 1990 in Abidjan) ist ein ivorischer Fußballspieler. Seit Januar 2014 steht er bei der AS Monaco in der Ligue 1 unter Vertrag. Er kann sowohl als Mittelstürmer als auch als hängende Spitze oder auf den offensiven Außenbahnen auflaufen.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Traoré begann seine Karriere in der Jugendabteilung von ASEC Mimosas. 2006 wechselte er zu Stade d'Abidjan in die erste ivorische Liga. Im Januar 2008 wechselte Traoré in die rumänischen Liga 1 zu CFR Cluj. Am 4. April 2009 gab er sein Debüt in der Liga 1, als er beim 3:0-Sieg gegen FC Vaslui für Yssouf Koné in der 90. Spielminute eingewechselt wurde. Traoré schoss sein erstes Tor für CFR Cluj am 18. April 2009 beim 1:0-Sieg gegen Farul Constanța.

Im Januar 2011 verließ Traoré nach drei Jahren Cluj und wechselte zum Aufsteiger Kuban Krasnodar in die russische Premjer-Liga. In der Saison 2011/12 schoss Traoré 17 Tore. Hinter Seydou Doumbia und Alexandr Kerzhakov war er drittbester Torschütze.

Im Juni 2012 wechselte Traoré für 17 Millionen Euro zu Anschi Machatschkala.

Am 4. Januar 2014 wechselte Traoré in die französische Ligue 1 zum AS Monaco. Er unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2018[1] und wurde bis zum Saisonende in die Premier League an den FC Everton verliehen.[2] Verletzungsbedingt kam Traoré aber nur zu einem Einsatz in der Premier League. Zur Saison 2014/15 kehrte er nach Monaco zurück.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Am 14. November 2012 gab er sein Länderspiel Debüt für die Elfenbeinküste im Testspiel gegen Österreich. Nach seiner Einwechslung zur Zweiten Halbzeit markierte er den 3:0-Siegtreffer.

Erfolge/Titel[Bearbeiten]

  • Rumänischer Meister (1): 2010
  • Rumänischer Pokalsieger (2): 2009, 2010

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lacina Traoré – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Lacina Traoré signs for AS Monaco FC
  2. Everton Seal Traore Loan