Lacrosse-Europameisterschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Lacrosse-Europameisterschaften finden (seit 2004) jedes vierte Jahr statt. Auf diesem Turnier wird um den Titel des Europameisters im Lacrosse gespielt. Die Meisterschaft findet seit dem Jahr 1995 in verschiedenen europäischen Städten statt. Vor 2004 waren lediglich sieben Mannschaften vertreten, bis bei der Europameisterschaft 2004 ein neuer Teilnehmerrekord von zwölf Männer- und sechs Damenteams aufgestellt wurde. Dies führte dazu, dass das Turnier das größte internationale Lacrosse-Event des Jahres wurde. Die folgende Lacrosse-Europameisterschaft wurde 2008 in Lahti, Finnland ausgetragen, bei der 18 Männer- und zehn Damenteams antraten.

Die letzte Lacrosse-Europameisterschaften fanden vom 20. bis 30. Juni 2012 in Amsterdam, Niederlande statt.

Ergebnisse[Bearbeiten]

Jahr Austragungsort Männer Damen
1995 Prag, Tschechien 1. England
2. Tschechien
3. Wales
4. Schottland
5. Schweden
6.Deutschland
-
1996 Düsseldorf, Deutschland 1. England
2. Tschechien
3. Schottland
4. Wales
5. Schweden
6. Deutschland
1. England
2. Wales
3. Scotland
4. Tschechien
5. Deutschland
1997 Stockholm, Schweden 1. England
2. Tschechien
3. Schweden
4. Wales
5. Deutschland
6. Schottland
1. England
2. Wales
3. Tschechien
4. Schweden
5. Deutschland
6. Schottland
1998 Prag, Tschechien
Ausfall wegen der WM 1998 in Baltimore, USA
1. Schottland
2. England
3. Wales
4. Tschechien
5. Deutschland
1999 Manchester, England (GB) 1. England
2. Deutschland
3. Schottland
4. Tschechien
5. Wales
6. Schweden
1. Wales
2. England
3. Tschechien
4. Deutschland
5. Schottland
6. Schweden
2000 Glasgow, Schottland (GB) 1. England
2. Deutschland
3. Schottland
4. Tschechien
5. Schweden
6. Wales
1. England
2. Wales
3. Schottland
4. Tschechien
5. Deutschland
6. Schottland B
2001 Penarth, Wales (GB) 1. Deutschland
2. England
3. Tschechien
4. Schottland
5. Wales
6. Irland
Ausfall wegen der WM 2001 in High Wycombe, England (GB)
2004 Prag, Tschechien 1. England
2. Deutschland
3. Schottland
4. Schweden
5. Tschechien
6. Wales
7. Irland
8. Finnland
9. Niederlande
10. Dänemark
11. Italien
12. Lettland
1. Wales A
2. Schottland A
3. England
4. Tschechien
5. Deutschland
6. Schottland B
7. Wales B
8. Dänemark
2008 Lahti, Finnland 1. England
2. Niederlande
3. Deutschland
4. Schweden
5. Finnland
6. Irland
7. Tschechien
8. Wales
9. Schottland
10. Dänemark
11. Lettland
12. Slowakei
13. Spanien
14. Norwegen
15. Österreich
16. Schweiz
17. Frankreich
18. Italien
1. Wales
2. England
3. Schottland
4. Irland
5. Tschechien
6. Deutschland
7. Schweden
8. Österreich
9. Finnland
10. Niederlande
2012 Amsterdam, Niederlande 1. England
2. Irland
3. Schweden
4. Niederlande
5. Deutschland
6. Schottland
7. Finnland
8. Israel
9. Tschechien
10. Wales
11. Schweiz
12. Slowakei
13. Italien
14. Norwegen
15. Belgien
16. Frankreich
17. Spanien
1. England
2. Wales
3. Schottland
4. Deutschland
5. Tschechien
6. Schweden
7. Niederland
8. Irland
9. Finnland
10. Österreich
11. Schweiz
12. Lettland

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]