Lada Revolution

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lada
Lada Revolution.JPG
Revolution
Produktionszeitraum: seit 2004
Klasse: Rennwagen
Karosserieversionen: Roadster
Motoren: Ottomotoren:
1,6–2,0 Liter
(121–158 kW)
Länge: 3650 mm
Breite: 1750 mm
Höhe: 1200 mm
Radstand: 2400 mm
Leergewicht: 650–670 kg
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell: keines

Der Lada Revolution wurde als Konzeptfahrzeug erstmals auf dem Pariser Automobilsalon 2003 von AwtoWAS vorgestellt. Der Roadster wurde ab 2004 als Lada Revolution Sport produziert mit einem Gewicht von 650 kg und einem 1,6-Liter-Benzinmotor mit 121 kW. Ab 2006 wurde das Modell als SuperSport produziert und wog nun 670 kg, während die Leistung auf 158 kW stieg. Die Beschleunigung auf 100 km/h wurde so in 6,5 Sekunden erreicht.

Lada Revolution III[Bearbeiten]

Prototyp 2003

Auf dem Pariser Automobilsalon 2008 präsentierte AwtoWAS den Konzept-Sportwagen LADA Revolution III, basierend auf dem Revolution und auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt am Main 2009 wurde dann ein straßentauglicher Sportwagen der Konzeptstudie vorgestellt. Lada führte zahlreiche Testfahrten auf dem Nürburgring durch. Der Lada Revolution III hat einen 2-Liter-Benzinmotor mit Turbolader, der eine maximale Leistung von 245 PS entwickelt bei 6000/min (max. Drehmoment beträgt 310 Nm bei 5500/min). Die Beschleunigung von null auf 100 km/h beträgt 5,9 Sekunden. Damit erfüllt er eher die Merkmale eines Sportwagens, als sein Rennfahrer-Prototyp Lada Revolution.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lada Revolution – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien