Ladysmith (Südafrika)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Stadt Ladysmith in der Provinz KwaZulu-Natal; für die Stadt in der Provinz Westkap siehe Ladismith.
Ladysmith
Ladysmith (Südafrika)
Ladysmith
Ladysmith
Koordinaten 28° 33′ S, 29° 47′ O-28.5529.783333333333Koordinaten: 28° 33′ S, 29° 47′ O
Basisdaten
Staat Südafrika

Provinz

KwaZulu-Natal
Distrikt Uthukela
Gemeinde Emnambithi-Ladysmith
Einwohner 64.855 (2011)
Gründung 1847
Museum der Belagerung im Zentrum von Ladysmith
Museum der Belagerung im Zentrum von Ladysmith

Ladysmith ist eine Stadt in Südafrika in der Gemeinde Emnambithi-Ladysmith, Distrikt Uthukela, Provinz KwaZulu-Natal. 2011 hatte sie 64.855 Einwohner.[1] Die Stadt wurde 1847 von Buren gegründet. Wenige Monate später wurde sie unter britische Verwaltung gestellt.

Ladysmith ist nach Juana Smith, der spanischen Ehefrau des damaligen britischen Gouverneurs der Kapkolonie, Sir Harry Smith, benannt.

Im Burenkrieg wurde die Stadt im Jahr 1900 118 Tage von Buren belagert, bis sie von britischen Truppen unter dem Kommando von General Redvers Buller befreit wurde. Die britische Garnison wurde dabei von George Stuart White kommandiert.

Hauptindustrien der Stadt sind Nahrungsverarbeitung, Textilien und Reifenherstellung.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Beim 1893 erbauten Rathaus stehen die zwei historischen Kanonen „Castor“ und „Pollux“, welche an die Zeit der Burenkriege erinnern. Weiterhin hat die hiesige Hindu-Gemeinde 1993 dem indischen Unabhängigkeitshelden Mahatma Gandhi, der einige Jahre in Südafrika verbracht hatte, in Ladysmith ein Denkmal errichtet.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ladysmith – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Volkszählung 2011, abgerufen am 17. November 2013