Laetitia Zappa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Laetitia Zappa (* 8. Juni 1974 in St. Moritz) war in den 1990er Jahren die bekannteste Schweizer Erotik- und Pornodarstellerin. Die Schauspielerin trat auch unter den Pseudonymen Shalimar und Cheyenne auf.

Leben[Bearbeiten]

Zappa wurde am 14. März 1996 durch den Dokumentarfilm Heidi im Pornoland bekannt.[1] Durch den Film, den im Schweizer Fernsehen mehr als eine Million Zuschauer verfolgten, wurde sie auch im Ausland bekannt. In der Folge trat sie in Deutschland in über 15 Talkshows auf.

Während dieser Zeit war Zappa mit Rocco Siffredi liiert. Als Siffredi sie verliess, stieg sie aus dem Pornogeschäft aus. Sie war trotz ihrer kurzen Karriere der bislang grösste Pornostar der Schweiz.

Die Filme mit Zappa in der Hauptrolle verkauften sich in den 1990er-Jahren mehr als 100'000 mal.[2]

Ende der 1990er Jahre heiratete Laetitia Zappa den Leiter der damaligen Snowboardschule Bananas Roland Wagner und lebte mit diesem einige Jahre in Arosa. Dort besass sie an der Seeblickstrasse beziehungsweise beim Posthotel eine Après-Ski-Bar mit Namen "Laetitia's".[3][4][5] Inzwischen ist sie geschieden und betreibt einen Modeladen in Zürich.

Filmographie[Bearbeiten]

  • Mozart, Multi Media Verlag
  • The very best of Läthitia, Multi Media Verlag, zusammen mit Rocco Siffredi
  • Das Frauengefängnis, Multi Media Verlag
  • Best of Rocco, Multi Media Verlag, zusammen mit Rocco Siffredi
  • Rocco - Exzesse im Kloster, Multi Media Verlag
  • Anal Paprika, Tabu Love
  • Dolce Vita Hotel, Privatfilm
  • Fantasmes en Ete, Marc Dorcel
  • Never Say Never To Rocco Siffredi, Evil Angel/Empire, zusammen mit Rocco Siffredi.
  • Robin Hood, Multi Media Verlag
  • X Hamlet, Tip Top Entertainment
  • Best of Rocco 2, Multi Media Verlag
  • Midnight Obsession, Tip Top Entertainment
  • Operation Sex, Tip Top Entertainment
  • The Barone Von Masoch, Tip Top Entertainment
  • Sexy Treasure Chase Show, Tip Top Entertainment
  • Marquis De Sade, Multi Media Verlag
  • Paprika, Tip Top Entertainment
  • Juliet & Romeo, Tip Top Entertainment
  • Amadeus Mozart, Tip Top Entertainment
  • Anal Palace, Tip Top Entertainment
  • The Marquis de Sade , Tip Top Entertainment
  • Robin Thief of Wives, Tip Top Entertainment
  • Sex Penitentiary, Tip Top Entertainment

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Die Weltwoche, Ausgabe 14/04
  2. Blick, 1. Februar 2006
  3. Hans Danuser: Arosa – wie es damals war (1979–1995). Bd. 6. Eigenverlag Danuser, Arosa 2002, S. 243.
  4. Hans Danuser: Arosa – wie es damals war (1996–2003). Bd. 7. Eigenverlag Danuser, Arosa 2004, S. 60.
  5. Geschäftsinformationen zu Laetitia Zappa und Roland Wagner Abgerufen am 23. November 2013.