Lahore Museum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lahore Museum
Die Zamzama im Eingangsbereich des Museums, auch "Kim's Gun" genannt

Das Lahore Museum, auch Central Museum genannt, (Punjabi:لاہور میوزیم), (Urdu:لاہور عجائب گھر) ist ein Museum in Lahore (Pakistan).

Geschichte[Bearbeiten]

Das 1894 eröffnete Museum wurde im Stil der Mogul-Architektur erbaut und widmet sich der Geschichte Pakistans. Die Sammlungen enthalten Werke und Funde vor allem aus der Mogulzeit. Gestaltet wurde das Museumsgebäude von dem Architekten Ganga Ram[1].

An Sammlungen enthält es Exemplare von geschnitzten Moghul- und Sikh-Türen und Gemälde aus der Zeit der Moghul-, Sikh und britischen Epoche. Neben einer Sammlung von Musikinstrumenten, antikem Schmuck, Textilien, Keramik und Waffen, befinden sich dort auch Relikte aus der Zeit des Griechisch-Baktrischen Königreichs und tibetische und nepalesische Arbeiten.

Sonstiges[Bearbeiten]

Der Roman Kim des britischen Schriftstellers Rudyard Kipling spielt u. a. im Lahore Museum[2]. Rudyard Kiplings Vater, John Lockwood Kipling, war einer der ersten Kuratoren des Museums

Weblink[Bearbeiten]

 Commons: Lahore Museum – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://lahorenama.wordpress.com/2009/01/16/sir-ganga-ram-a-brilliant-man-of-punjab/
  2. Kim, Rudyard Kipling, Verlag House of Stratus, 2009, ISBN 0-755117255

31.56822574.308174Koordinaten: 31° 34′ 5,6″ N, 74° 18′ 29,4″ O