Laikipia County

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Laikipia District)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Laikipia County
Basisdaten
Einwohner (Stand)
- Bevölkerungsdichte
399.227 Einw. (2009) [1]
46 Einw./km²
Fläche 8696,1 km²
Koordinaten 0° 1′ N, 37° 4′ O0.01666666666666737.066666666667Koordinaten: 0° 1′ N, 37° 4′ O
Laikipia County (Kenia)
Laikipia County
Laikipia County
Politik
Provinz Rift Valley

Laikipia County (bis 2010 Laikipia District) ist ein County in der kenianischen Provinz Rift Valley. Die Hauptstadt des Countys ist Nanyuki. Im County lebten 2009 399.227 Menschen auf 8696,1 km². Laikipia liegt nordwestlich des Mount Kenya, etwa 1700–2000 m über dem Meeresspiegel, im zentralkenianischen Hochland.[2] Die Menschen leben von Viehzucht (Rinder, Ziegen und Schafe), oftmals als Nomaden, und vom Anbau von Mais, Getreide und Gemüse.[3] Laikipia wurde seit Mitte der 1990er Jahre von mehreren Dürreperioden heimgesucht, die die Armut der dort lebenden Menschen noch verschlimmert haben. Bedingt durch diese Dürreperioden wurden viele Menschen an den wenigen fruchtbaren Stellen sesshaft. Die vorhandenen natürlichen Ressourcen sind dadurch sehr belastet, vor allem, da kaum nachhaltige Landwirtschaft betrieben wird.[3]

Der County hat, bezogen auf die Säugetiere, die größte biologische Vielfalt in Kenia.[2]

Im County gab es 2009 302 Primary und 87 Secondary Schools. Seit 1974 befindet sich die Militärbasis der Kenya Air Force in der Countyhauptstadt Nanyuki.[4]

Gliederung[Bearbeiten]

Der County teilt sich in Councils und Divisionen auf. Es gibt zwei Wahlbezirke, Lakipia East und Laikipia West.

Councils
Sitz der Behörde Typ Einwohner (1999)
Nanyuki Gemeinde 39.838
Nyahururu Gemeinde 32.120
Rumuruti Stadt 31.649
Laikipia County 218.580
Gesamt - 322.187
Divisionen
Division Einwohner (1999)[5] Hauptstadt
Central 77.478 Nanyuki
Lamuria 38.517 Lamuria
Mukogondo 13.176
Ngarua 65.545 Kinamba
Nyahururu 37.412 Nyahururu
Olmoran 11.069
Rumuruti 78.894 Rumuruti
Gesamt 322.187 -

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kenya’s 47 Counties. TISA, abgerufen am 3. März 2013 (englisch).
  2. a b The Laikipia Elephant Project, abgerufen am 14. Februar 2010.
  3. a b Katrin Rösner, Beatrice Knerr: Die Region Laikipia: Entwicklung des ländlichen Raumes in Kenia durch internationalen Ökotourismus, hier online (pdf; 45 kB), abgerufen am 14. Februar 2010.
  4. Kenya Government: Ministry Of State For Defence, abgerufen am 14. Februar 2010.
  5. Statistik auf cck.go.ke (PDF) (Version vom 30. Mai 2009 im Internet Archive)