Laja-Fälle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Laja-Fälle
Blick auf die Fälle 2006

Blick auf die Fälle 2006

Koordinaten 37° 12′ 57″ S, 72° 23′ 0″ W-37.215788-72.383423Koordinaten: 37° 12′ 57″ S, 72° 23′ 0″ W
Laja-Fälle (Chile)
Red pog.svg
Ort Región del Bío-Bío, Chile
Quellfluss Río de La Laja
Zielfluss Río de La LajaRío Bío Bío
Panoramablick auf die Laja-Fälle (2009)
Blick auf die Laja-Fälle von oben (2010)

Die Laja-Fälle (spanisch: Salto del Laja) bilden sich am Ende des Río de La Laja und bestehen aus vier Wasserfällen. Sie befinden sich in der Región del Bío-Bío direkt an der Ruta 5 und etwa 25 km nördlich von Los Ángeles in Chile. Jährlich besuchen tausende Touristen die Laja-Fälle.[1]

Die Laja-Fälle bestehen aus vier einzelnen Wasserfällen, welche ungefähr 35 Meter hoch sind. Stromaufwärts des Río de La Laja verläuft der Fluss ruhig und sehr niedrig und wird deshalb häufig durchwatet. Jenseits der Laja-Fälle gibt es auf Grund des hohen Tourismus viele Hotels und Gasthöfe sowie einen privaten Wildpark[1].

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Salto del Laja – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatPablo Etchevers: Visit to the Laja Falls. welcomechile.com, abgerufen am 20. Dezember 2009 (englisch).