Lajos Koltai

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lajos Koltai [ˈlɒjoʃ ˈkoltɒi] (* 2. April 1946 in Budapest) ist ein ungarischer Kameramann und Filmregisseur. Er wurde vor allem durch seine Arbeiten für den ungarischen Regisseur István Szabó bekannt.

Leben und Werk[Bearbeiten]

Koltai studierte ab 1965 an der Budapester Schauspiel- und Filmhochschule (Színház- és Filmművészeti Főiskola) bei György Illés. Zu Beginn seiner Karriere war er mehrfach für Filme von Márta Mészáros als Kameramann verantwortlich. International bekannt wurde er mit der Arbeit an Mephisto unter der Regie von István Szabó. Seit 1987 lebt Koltai in den USA.

2005 stellte er seine erste Regiearbeit vor. Er verfilmte den autobiografischen Roman Fateless – Roman eines Schicksallosen des ungarischen Literaturnobelpreisträgers Imre Kertész.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

als Kameramann

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kay Weniger: Das große Personenlexikon des Films. Schwarzkopf & Schwarzkopf, Berlin 2001, ISBN 3-89602-340-3, Band 4, S. 441