Lake Paradise (Queensland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lake Paradise

BW

Lage: Queensland (Australien)
Zuflüsse: Burnett River
Abflüsse: Burnett River
Größere Orte in der Nähe: Biggenden
Lake Paradise (Queensland)
Lake Paradise
Koordinaten 25° 21′ 33″ S, 151° 55′ 1″ O-25.3593151.917Koordinaten: 25° 21′ 33″ S, 151° 55′ 1″ O
Daten zum Bauwerk
Bauzeit: 2001–2005
Daten zum Stausee
Höhenlage (bei Stauziel) 67,6 m
Wasseroberfläche 29,51 km²
Gesamtstauraum: 300 Mio. m³[1]

Der Lake Paradise ist ein Stausee im Südosten des australischen Bundesstaates Queensland. Er liegt ca. 30 km nordwestlich der Stadt Biggenden am Unterlauf des Burnett River.

Am im November 2005 fertiggestellte Paradise-Staudamm wurde ein See mit 300 Mio. m³ Wasserinhalt, 29,51 km² Fläche und 38,2 m größter Tiefe aufgestaut,[1] der die frühere Goldgräbersiedlung Paradise überflutete. Der Stausee dient als Wasserspeicher für die nahegelegenen Städte Bundaberg und Childers und das umgebende Land. Die Stadt Biggenden und ihre Umgebung sind allerdings nicht an den Stausee angeschlossen.

Während des 4 Jahre dauernden Baus wurden über 400 Arbeitsplätze geschaffen und der neue Stausee avancierte zu einer der größten Touristenattraktionen der Gegend.[2] Artefakte und Gebäude wurden aus der Geisterstadt Paradise entfernt, bevor die sie geflutet wurde. Diese Ausstellungsstücke sind heute bei der Biggenden Historical Society zu bewundern.

Der Paradise-Staudamm soll der Regierung als Modell für den geplanten und heiß diskutierten Traveston Crossing Dam am Mary River, etwa 100 km weiter südöstlich, dienen. Ein Bericht des World Wildlife Fund aus dem Jahre 2005 bezeichnet den Lake Paradise als einen der sechs am schlechtesten geplanten Stauseen seit der World Commission on Dams im Jahre 2000.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Current Water Storage Information. SunWater
  2. Burnett Water. In: Paradise Dam Information Archive. Sunwater. Archiviert vom Original am 30. August 2007. Abgerufen am 29. Juli 2007.