Lakeland (Florida)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lakeland
Polk County Florida Incorporated and Unincorporated areas Lakeland Highlighted.svg
Lage in County und Bundesstaat
Basisdaten
Gründung: 1875
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Florida
County:

Polk County

Koordinaten: 28° 2′ N, 81° 58′ W28.041111111111-81.958888888889141Koordinaten: 28° 2′ N, 81° 58′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner:
– Metropolregion:
97.422 (Stand: 2010)
561.606 (Stand: 2006)
Bevölkerungsdichte: 820,7 Einwohner je km²
Fläche: 133,3 km² (ca. 51 mi²)
davon 118,7 km² (ca. 46 mi²) Land
Höhe: 141 m
Vorwahl: +1 863
FIPS:

12-38250

GNIS-ID: 0294459
Webpräsenz: www.lakelandgov.net
Bürgermeister: Gow Fields

Lakeland ist eine Stadt in Polk County im US-Bundesstaat Florida mit 97.422 Einwohnern (Stand: 2010).

Geographie[Bearbeiten]

Lakeland grenzt im Westen an Plant City (Hillsborough County). Die Stadt liegt rund 15 km nördlich von Bartow und etwa 40 km östlich von Tampa.

Demographische Daten[Bearbeiten]

Gemäß der Volkszählung 2010 verteilten sich die damaligen 97.422 Einwohner auf 48.218 Haushalte. Die Bevölkerungsdichte lag bei 820,7 Einw./km². 70,8 % der Bevölkerung waren Weiße, 20,9 % Afroamerikaner, 0,3 % Ureinwohner und 1,8 % Asian Americans. 3,5 % waren Angehörige anderer Ethnien und 2,7 % verschiedener Ethnien. 12,6 % der Bevölkerung bestand aus Hispanics oder Latinos.

Im Jahr 2010 lebten in 26,7 % aller Haushalte Kinder unter 18 Jahren sowie 34,7 % aller Haushalte Personen mit mindestens 65 Jahren. 59,7 % der Haushalte waren Familienhaushalte (bestehend aus verheirateten Paaren mit oder ohne Nachkommen bzw. einem Elternteil mit Nachkomme). Die durchschnittliche Größe eines Haushalts lag bei 2,29 Personen und die durchschnittliche Familiengröße bei 2,90 Personen.

24,3 % der Bevölkerung waren jünger als 20 Jahre, 25,9 % waren 20 bis 39 Jahre alt, 23,1 % waren 40 bis 59 Jahre alt und 26,6 % waren mindestens 60 Jahre alt. Das mittlere Alter betrug 40 Jahre. 46,9 % der Bevölkerung waren männlich und 53,1 % weiblich.

Das durchschnittliche Jahreseinkommen lag bei 40.650$, dabei lebten 15,8 % der Bevölkerung unter der Armutsgrenze.[1]

Im Jahr 2000 war englisch die Muttersprache von 91,04 % der Bevölkerung, spanisch sprachen 6,44 % und 2,52 % hatten eine andere Muttersprache.[2]

Verkehr[Bearbeiten]

Die Stadt wird von der Interstate 4, von den U.S. Highways 92 (SR 600) und 98 sowie von den Florida State Roads 33, 35, 37, 539, 546, 563, 570 (Polk Parkway, mautpflichtig) und 572 durchquert.

Der Bahnhof Lakeland ist eine Station der Züge Silver Star und Silver Meteor der Bahngesellschaft Amtrak auf der Linie von Miami nach New York City. Im Jahr 2011 hätte der Bau einer Hochgeschwindigkeitstrasse von Tampa über Lakeland und Orlando nach Miami beginnen sollen. Die Strecke sollte nach dem Prinzip der Verkehrswegebündelung entlang des bestehenden Fernstraßennetzes mit einer vorgesehenen Geschwindigkeit von 270 bis 300 km/h befahren werden. Die Pläne wurden von Gouverneur Rick Scott im März 2011 jedoch auf Eis gelegt.[3][4]

Lakeland besitzt mit dem Lakeland Linder Regional Airport einen eigenen Flughafen. Der nächste internationale Flughafen ist der Tampa International Airport (rund 60 km westlich).

Kriminalität[Bearbeiten]

Die Kriminalitätsrate lag im Jahr 2010 mit 406 Punkten (US-Durchschnitt: 266 Punkte) im durchschnittlichen Bereich. Es gab zwölf Morde, 20 Vergewaltigungen, 140 Raubüberfälle, 287 Körperverletzungen, 1.104 Einbrüche, 3.754 Diebstähle, 241 Autodiebstähle und sechs Brandstiftungen.[5]

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

In Lakeland geboren:

Sonstige Persönlichkeiten:

  • Park Trammell (1876–1936), Gouverneur von Florida und US-Senator, in den Jahren von 1899 bis 1903 Bürgermeister der Stadt
  • Mike Marshall (* 1957), Musiker

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Profile of General Population and Housing Characteristics: 2010. United States Census Bureau. Abgerufen am 13. Mai 2013.
  2. Sprachverteilung 2000. Modern Language Association. Abgerufen am 13. Mai 2013.
  3. Jackovics, Ted. January 28, 2010, "Obama calls high speed rail funding a 'down payment'". The Tampa Tribune (TBO.com).. Abgerufen am 18. Februar 2010.
  4. Janet Zink: No high-speed rail for Florida; court rules for Scott, feds move to give money to someone else. In: St. Petersburg Times, 5. März 2011. Abgerufen am 13. April 2011. 
  5. http://www.city-data.com/crime/crime-Lakeland-Florida.html