Lale Yavaş

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lale Türkan Yavaş (* 1978 in Brugg, Schweiz) ist eine Schweizer Schauspielerin türkischer Abstammung.

Yavaş, Kind türkischer Emigranten, studierte in Bern an der Hochschule für Musik und Theater. Sie spielte unter anderem in Alles wird gut (2002) und I was a Swiss banker (2003). 2003 erhielt sie von Sat.1 den „talent award“ als beste Nachwuchsschauspielerin, 2005 den Adolf-Grimme-Preis.

In dem Kinofilm Der letzte Zug spielte sie neben Sibel Kekilli eine der weiblichen Hauptrollen.

In den Tatort-Produktionen des Saarländischen Rundfunks spielte Yavaş von 2005 bis 2012 an der Seite von Maximilian Brückner und Gregor Weber die Gerichtsmedizinerin Dr. Rhea Singh.

Die aktuell in Berlin wohnende Yavaş spricht neben Hochdeutsch und Schweizerdeutsch auch Englisch, Französisch und Türkisch.

Filmografie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]