Lamhe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Originaltitel Lamhe
Produktionsland Indien
Originalsprache Hindi, Englisch
Erscheinungsjahr 1991
Länge 187 Minuten
Stab
Regie Yash Chopra
Drehbuch Honey Irani, Rahi Masoom Reza
Produktion Yash Chopra, T. Subbarami Reddy
Musik Shiv-Hari
Kamera Manmohan Singh
Schnitt Keshav Naidu
Besetzung

Lamhe (Hindi: लम्हे, übersetzt: Momente) ist ein Bollywoodfilm aus den frühen 1990er Jahren und wurde von den Kritikern hoch gelobt und war in Großbritannien ein großer Erfolg. Nur in Indien floppte der Film[1] und dennoch gewann er bei den Filmfare Awards fünf Preise, unter anderem in der Kategorie bester Film.

Handlung[Bearbeiten]

Nach etlichen Jahren in London kehrt der reiche Jüngling Virendra Pratap Singh endlich wieder in seine Heimat Rajasthan, Indien. Dort besucht er seine Ersatzmutter Dai Jaa und trifft auch auf die hübsche Nachbarstochter Pallavi. Obwohl sie etwas älter ist, verliebt er sich augenblicklich in sie. Zu spät erkennt er jedoch ihre Liebe zu Siddharth. Es bricht ihm das Herz und er opfert seine große Liebe.

Nachdem Pallavi und Siddharth geheiratet haben verunglücken sie in einem Verkehrsunfall. Noch vor dem Tod bringt Pallavi eine Tochter zur Welt. Viren kehrt wieder nach London zurück. Er macht das Baby Pooja für Pallavis Tod verantwortlich. Dennoch übernimmt Dai Jaa die Erziehung des Mädchens.

Jahre später kommt Viren wieder zu Besuch und trifft auf die nun Erwachsene Pooja. Bei ihrem Anblick stockt ihm der Atem: Pooja gleicht ihrer Mutter aufs Haar. Und während sie sich in Viren verliebt, weist er sie ab.

Mit Dai Jaa reist Pooja nach London, um Viren einen Besuch abzustatten. Dort lernen sie auch Virens Freund Prem kennen, der sie auf Anhieb gut leiden kann. Allerdings treffen sich auch Anita, Virens Freundin, die von Virens großen Liebe weiß und so die Eifersucht in ihr hochsteigt.

Eines Tages findet Pooja eine Handzeichnung. Sie glaubt sich selbst auf dem Bild zu erkennen und Viren doch etwas für sie empfindet. Deshalb konfrontiert sie ihn damit und muss enttäuschterweise erfahren, dass es sich um ein Missverständnis handelt und die abgebildete Frau nicht sie sondern ihre Mutter darstellt.

Pooja kehrt mit gebrochenem Herzen nach Indien zurück und Viren entschließt sich kurzerhand Anita zur Frau zu nehmen. Aus Trotz will auch Pooja heiraten.

In Indien: Im Dorf erzählt Pooja vor Publikum ein Volksmärchen, als sie unter den Dorfbewohnern Viren entdeckt. Nachdem Pooja London verlassen hatte, realisierte Viren seine Liebe zu ihr. Beide haben glücklicherweise nicht geheiratet und so steht ihnen nichts mehr im Wege.

Musik[Bearbeiten]

Song Sänger/in
Yeh Lamhe Hariharan
Mohe Chhodo Naa Lata Mangeshkar
Morni Baagha Maa Lata Mangeshkar, Ila Arun
Kabhi Main Kahoon Lata Mangeshkar, Hariharan
Meha Re Megha Lata Mangeshkar
Yaad Nahin Bhool Gaya Lata Mangeshkar, Suresh Wadkar
Gudiya Rani Lata Mangeshkar
Parody Pamela Chopra, Sudesh Bhosle

Das Lied Kabhi Main Kahoon entstand aus einer Melodie, die in dem Film Chandni als Hintergrundmusik verwendet wurde. In der berühmten Parody-Sequenz tanzt Waheeda Rehman zu dem Superhit Aaj Phir Jeene Ki Tamanna Hai aus dem Film Guide, indem sie auch mitgespielt hatte.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Filmfare Award 1992

Nominierungen:

National Film Awards (1992):

Dies und Das[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://boxofficeindia.com/showProd.php?itemCat=197&catName=MTk5MQ== (Version vom 31. Januar 2009 im Internet Archive)Vorlage:Webarchiv/Wartung/Linktext_fehlt

Weblinks[Bearbeiten]