Lancaster (Ohio)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lancaster
Lancaster (Ohio)
Lancaster
Lancaster
Lage in Ohio
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Ohio
County:

Fairfield County

Koordinaten: 39° 43′ N, 82° 36′ W39.719166666667-82.605277777778268Koordinaten: 39° 43′ N, 82° 36′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 35.335 (Stand: 2000)
Bevölkerungsdichte: 755 Einwohner je km²
Fläche: 46,8 km² (ca. 18 mi²)
davon 46,8 km² (ca. 18 mi²) Land
Höhe: 268 m
Postleitzahl: 43130
Vorwahl: +1 740
FIPS:

39-41720

GNIS-ID: 1048903
Website: www.ci.lancaster.oh.us
Lancaster Ohio.jpg

Lancaster ist eine Stadt am Hocking River im County Fairfield im amerikanischen Bundesstaat Ohio, ungefähr 53 km südöstlich von Columbus. Lancaster hat gut 35.000 Einwohner (Stand der Volkszählung von 2000) und ist der Verwaltungssitz der County Fairfield.

Eine Reihe von Gebäuden und Gebieten in Lancaster stehen unter Denkmalschutz und wurden in das National Register of Historic Places (NRHP) aufgenommen. Dazu gehören unter anderem das Geburtshaus von General William Tecumseh Sherman, das historische Stadtzentrum, der Methodist Episcopal Camp Ground Historic District und der Lancaster West Main Street Historic District.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Die Stadt wurde 1800 von Ebenezer Zane (1747–1811) gegründet, der die Straße („Zane's Trace“) durch das Nordwestterritorium angelegt hatte, und im Gegenzug dafür Ländereien an drei Flusskreuzungen seiner Straße erhalten hatte: am Muskingum River, am Hocking River, und am Scioto River. Aus dem Land am Hocking River wurde New Lancaster, 1805 in Lancaster umbenannt. Schon 1806 war Lancaster der Sitz der Countyverwaltung, 1809 erschien die erste Zeitung, die Lancaster Eagle Gazette. Da der Hauptteil der Siedler deutschen Ursprungs war, erschien die Zeitung in deutscher Sprache, auch der Schulunterricht wurde auf deutsch abgehalten. 1836 kam es zu einem ersten Wirtschaftsboom, als der Lancaster Lateral Canal mit dem Ohio-Erie-Kanal verbunden wurde.[2]

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lancaster, Ohio – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. OHIO - Fairfield County im National Register of Historic Places: Sherman, John, Birthplace (NRHP-Aufnahme 1966, #66000609), Lancaster Historic District (NRHP-Aufnahme 1983, #83003438), Lancaster Methodist Episcopal Camp Ground Historic District (NRHP-Aufnahme 1987, #87001560), Lancaster West Main Street Historic District (NRHP-Aufnahme 1979, #79001830)
  2. Federal Writers’ Project (Herausgeber): The Ohio Guide. Oxford University Press, New York 1940, S. 465–466. (Writers Program of the Work Projects Administration in the State of Ohio, sponsored by the Ohio State Archaelogical and Historical Society.)