Lanches-Saint-Hilaire

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lanches-Saint-Hilaire
Lanches-Saint-Hilaire (Frankreich)
Lanches-Saint-Hilaire
Region Picardie
Département Somme
Arrondissement Amiens
Kanton Domart-en-Ponthieu
Gemeindeverband Communauté de communes du Val de Nièvre et environs.
Koordinaten 50° 6′ N, 2° 8′ O50.1041666666672.1402777777778Koordinaten: 50° 6′ N, 2° 8′ O
Höhe 48–136 m
Fläche 5,45 km²
Einwohner 125 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 23 Einw./km²
Postleitzahl 80620
INSEE-Code
.

Lanches-Saint-Hilaire (picardisch: Lanche-Saint-Hilaire) ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 125 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Somme in der Region Picardie. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Amiens, ist Teil der Communauté de communes du Val de Nièvre et environs und gehört zum Kanton Domart-en-Ponthieu.

Geographie[Bearbeiten]

Die Gemeinde liegt an der Départementsstraße D118A rund 3,5 km nördlich von Domart-en-Ponthieu und 4 km südsüdwestlich von Bernaville. Der Weiler Saint-Hilaire, in dem der Bach Domart, ein Zufluss der Nièvre entspringt, liegt im Süden der Gemeinde. Eine deutliche Geländeschwelle durchzieht ihren Osten.

Geschichte[Bearbeiten]

Die früher von der Weberei geprägte Ort mit großen Souterrains (muches) war Gut der Familie Sainte-Aldegonde.

Einwohner[Bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
98 103 95 69 93 109 117 125

Verwaltung[Bearbeiten]

Bürgermeister (maire) ist seit 2008 Danielle Boucher.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Die Kirche Saint-Christophe in Lanches aus dem 18. Jahrhundert.[1]
  • Die Kirche Saint-Médard in Saint-Hilaire aus dem Jahr 1780.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lanches-Saint-Hilaire – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien