Land Information New Zealand

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo des Public Service Departments Land Information New Zealand

Land Information New Zealand (LINZ) (māori: Toitu te whenua) ist ein für geografische Informationen zuständiges Public Service Department in Neuseeland.

Der Sitz des Departments befindet sich im Lambton House, 160 Lambton Quay in Wellington. Die untergeordneten Organisationen sind das New Zealand Geospatial Office, Overseas Investment Office und das New Zealand Geographic Board. Cief Executive Officer (CEO) des Departments ist seit dem 1. Juli 2008 Colin MacDonald.[1]

In dem Department sind verschiedene staatliche Aufgaben gebündelt, die auf geografischen Informationen beruhen. Die offizielle Mission des Departments ist es, Vertrauen in die Eigentumsrechte am Land und in geografische Informationen aufzubauen und zu erhalten und Märkte für geografische Informationen zu entwickeln.

Dabei konzentriert sie sich auf drei Kernbereiche:

  • Transaktionsmanagement – LINZ betreibt das nationale System für Grundstücksrechte und ihre Übertragung, vergleichbar mit dem deutschen Katasteramt
  • Informationsmanagement – beschaffen, sammeln, zusammenstellen und verfügbar machen geografischer Informationen, von Informationen zu Grundstücks-Eigentumsrechten
  • Landmanagement – darunter fällt die Verwaltung verschiedener in Eigentum der Krone befindlicher Ländereien in Neuseeland

Transaktionsmanagement[Bearbeiten]

LINZ ist für das Gesetzeswerk und die Systeme zuständig, die in Neuseeland Eigentumsrechte an Grund und Boden und den Umgang mit ihnen bestimmen. Es

  • unterhält und verbessert die Regulatorien, die Eigentumsrechte definieren und ihre Übertragung ermöglichen
  • verwaltet den Prozess der Übertragung von Eigentumstiteln, der Schaffung neuer Eigentumstitel und der Aufzeichnung von Änderungen der Besitzverhältnisse und Ansprüche in Bezug auf Grundstücke
  • sorgt für eine sichere Umgebung zum Kauf, Verkauf und die Unterteilung von Land durch rechtssichere Eigentumstitel und ein genaues System zur Bestimmung der Grundstücksgrenzen
  • betreibt ein national einheitliches System zur Grundstücksbewertung
  • verwaltet ausländische Investitionen in New Zealand unter dem Overseas Investment Act 2005.

Informationsmanagement[Bearbeiten]

Die Agentur stellt eine Vielzahl von geografischen Informationen zur Verfügung, die einerseits für die eigenen Aufgaben in der Verwaltung der Eigentumsrechte an Land, andererseits werden diese Informationen für zahlreiche andere Aufgaben wie nationale Sicherheit, Hilfe in Notfällen, Festlegung von Wahlbezirken und kommerzielle Zwecke genutzt.

Die Agentur erstellt und verwaltet dazu staatlichen Datenbanken für Vermessungsdaten, Karten, Hydrografie und Grundstückseigentum. Aufgrund der Aufgabenstellung, diese Daten auf einer breiten Basis nutzbar zu machen, werden in Neuseeland viele dieser Informationen in elektronischer Form für jedermann zugänglich und kostenlos im Internet verbreitet und unter urheberrechtliche Lizenzen gestellt, die eine breite Verwendung zulassen.

LINZ verwaltet die geodätischen Vermessungsdaten Neuseelands und stellt die Vermessungspunkte in einer kostenlos zugänglichen Datenbanb zur Verfügung.

LINZ erstellt und verwaltet das offizielle topografische Kartenwerk Neuseelands. Das aktuelle Kartenwerk basiert auf dem Kartenwerk Topo50 im Maßstab 1:50.000, außerdem wird ein Kartenwerk Topo250 im Maßstab 1:250.000 und eine Anzahl Übersichtskarten mit größeren Maßstäben erzeugt. Dieses Kartenwerk kann auf der Website der Agentur kostenlos heruntergeladen werden, gedruckte Karten werden von Vertriebspartnern gedruckt und verkauft. [2]

LINZ ist auch die Einrichtung, die für die Bereitstellung nautischer Informationen für die Schifffahrt in neuseeländische Gewässern zuständig ist. Dazu gehören die offiziellen Seekarten Neuseelands NZ202, die ebenfalls kostenlos zum Download angeboten werden, die in der Seefahrt erforderlichen Papierkarten werden von Vertriebspartnern verkauft. Die Kartendaten werden in zwei Formaten auch in elektronischer Form für Navigationssysteme zum Download bereitgestellt: NZMariner (Rasterkarten) und Electronic Navigational Charts (ENCs). Die Einrichtung unterhält das Nachrichtensystem Notices to Mariners für die Seefahrt, das Kartenkorrekturen, Warnungen vor aktuellen Gefahren, Änderungen in Leuchttürmen, Funksignalen und ähnliche Dinge wöchentlich als PDF-Datei bereitstellt. Außerdem wird ein Tiden-Informationssystem mit Informationen zu den Gezeitenständen und ein Meldesystem unterhalten, über das von Seefahrern der Agentur neue Gefahren für die Schifffahrt gemeldet werden können.

Landmanagement[Bearbeiten]

LINZ verwaltet fast drei Millionen Hektar der Krone, etwa 8 % der Fläche Neuseelands. Darunter sind 1,6 Mio Hektar Weideland in den Gebirgen der Südinsel, Wälder auf der Nordinsel und etwa 4.000 weitere Grundstücke, sowie die Flussbette der neuseeländischen Flüsse und Seen. Das Department erwirbt, verwaltet und verkauft Land und ist für die Erfüllung der Pflichten des Grundstückseigentümers verantwortlich.[3]

Gesetzliche Vertreter[Bearbeiten]

Zur Erfüllung der LINZ übertragenen gesetzlichen Funktionen gehören zur Agentur mehrere Beamte:

  • Commissioner of Crown Lands (Kommissar für das Kronland)
  • Registrar-General of Land (Oberster Registerbeamter für Land)
  • Surveyor-General (Oberster Vermesser)
  • Valuer-General (Oberster Grundstückbewerter).

Daneben hat LINZ bestimmte Befugnisse und Verantwortlichkeiten nach mehr als 50 anderen Gesetzesvorschriften.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Appointment of Chief Executive of LINZ. State services Commission, 13. Mai 2008, abgerufen am 22. Januar 2011 (HTML, englisch).
  2. Maps & Topographic Services. Land Information New Zealand, abgerufen am 22. Januar 2011 (HTML, englisch).
  3.  Land Information New Zealand (Hrsg.): LINZ Annual Report 2009/10. Wellington 30. Juni 2010, ISSN 1177-1119 (http://www.linz.govt.nz/docs/supporting-info/publications/linz-annual-report-2010.pdf, abgerufen am 22. Januar 2011).

Weblinks[Bearbeiten]