Fußball-Thüringenliga

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Landesliga Thüringen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Thüringenliga
Dfslldverbandsligathueringen.gifVorlage:InfoboxFußballwettbwerb/Wartung/Logoformat
Voller Name Köstritzer-Liga Thüringen
Verband Thüringer Fußball-Verband
Erstaustragung 1990
Hierarchie 6. Liga
Mannschaften 16
Meister FC Eisenach (1. Titel)
Rekordmeister SV Schott Jena/SV Jenaer Glas (3 Titel)
Region Lage von ThüringenVorlage:InfoboxFußballwettbwerb/Wartung/Kartenformat
↓ Landesklasse Nord (VII)
Landesklasse Ost (VII)
Landesklasse Süd (VII)

Die Thüringenliga (auch: Verbandsliga Thüringen; offiziell: Köstritzer-Liga Thüringen; ehemals: Landesliga Thüringen) ist die höchste Spielklasse (6. Liga) im Bereich des Thüringer Fußball-Verbands. Der Meister der Thüringenliga steigt direkt in die Oberliga Nordost auf. Die beiden letztplatzierten Vereine steigen in die Landesklasse ab, die in die Staffeln Nord, Süd und Ost eingeteilt ist. Bis zur Saison 2009/10 gab es die beiden Landesklassen Ost und West.

Thüringenmeister[Bearbeiten]

1 Der BSV Eintracht Sondershausen nahm sein Aufstiegsrecht nicht wahr, wodurch der Zweitplatzierte FSV Wacker 03 Gotha in die Oberliga aufstieg.

Mannschaften 2013/14[Bearbeiten]

Vereine der Thüringenliga 2013/14

Folgende 16 Mannschaften spielten in der Saison 2013/14 in der Thüringenliga:

Weblinks[Bearbeiten]