Landesregierung Sausgruber II

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Landesregierung Sausgruber II war die 14. Vorarlberger Landesregierung, die von 1999 bis 2004 im Amt war. Sie wurde in der konstituierenden Sitzung des XXVII. Vorarlberger Landtags am 5. Oktober 1999 angelobt. Am 5. Oktober 2004 wurde die Landesregierung als Landesregierung Sausgruber III erneut vereidigt.

Die Regierung bestand unter Führung von Landeshauptmann Herbert Sausgruber aus sechs ÖVP-Mitgliedern und einem Mitglied der FPÖ. Mit Sausgrubers Wiederwahl bei der Landtagswahl in Vorarlberg 1999 konnte die ÖVP zum 14. Mal nach 1945 den Vorarlberger Landeshauptmann stellen. Für Sausgruber war es die erste Landtagswahl als Spitzenkandidat der ÖVP, nachdem er im Jahr 1997 die Amtsgeschäfte von Martin Purtscher übernommen hatte. Der freiheitlichen Partei gelang es erstmals aufgrund von massiven Zugewinnen bei der Wahl mit Hubert Gorbach den Landesstatthalter zu stellen.

Am 11. Oktober 2000 schied Eva Maria Waibel als Landesrätin aus der Landesregierung aus, ihr folgte Greti Schmid nach. Nach der Bestellung Hubert Gorbachs als Bundesminister für Verkehr und Infrastruktur wurde Dieter Egger am 5. März 2003 als neuer Vertreter der FPÖ in der Landesregierung zum Landesstatthalter.

Regierungsmitglieder[Bearbeiten]

Amt Name Partei Ressorts
Landeshauptmann Herbert Sausgruber ÖVP Regierungsdienste, Europaangelegenheiten und Außenbeziehungen, Personal, Informatik, Feuerpolizei, Hilfs- und Rettungswesen, Katastrophenbekämpfung, Finanzangelegenheiten, Vermögensverwaltung, Gebarungskontrolle
Landesstatthalter
ab 5. März 2003
Dieter Egger FPÖ Maschinenwesen, Elektrotechnik, Seilbahn- und Aufzugstechnik, Abfallwirtschaft, Straßenbau, Hochbau, Wasserwirtschaft
Landesrat Hans-Peter Bischof ÖVP Kultur, Finanzielle und wirtschaftliche Verwaltung der Landeskrankenhäuser, Behindertenhilfe, Gesundheitsrecht und Sozialversicherung, Sanitätsangelegenheiten
Landesrat Erich Schwärzler ÖVP Innere Angelegenheiten, Umweltschutz, Landwirtschaft, Veterinärangelegenheiten, Forstwesen, Angelegenheiten des Energiesparens und der Alternativenergien
Landesrat Manfred Rein ÖVP Verkehrsrecht, Wohnbauförderung, Allgemeine Wirtschaftsangelegenheiten, Wirtschaftsrecht, Raumplanung und Baurecht
Landesrat Siegmund Stemer ÖVP Gesetzgebung, Schule, Sport
Landesrätin Greti Schmid
ab 11. Oktober 2000
ÖVP Angelegenheiten der Entwicklungshilfe, Gesellschaft und Soziales
Vorzeitig ausgeschiedene Mitglieder der Landesregierung
Landesrätin Eva Maria Waibel
ausgeschieden am 11. Oktober 2000
ÖVP Angelegenheiten der Entwicklungshilfe, Schule, Wissenschaft und Weiterbildung, Jugendförderung, Familienförderung, Frauenfragen
Landesstatthalter Hubert Gorbach
ausgeschieden am 28. Februar 2003
FPÖ Maschinenwesen, Elektrotechnik, Seilbahn- und Aufzugstechnik, Abfallwirtschaft, Straßenbau, Hochbau, Wasserwirtschaft