Landform

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
QS-Geowissenschaften

Dieser Artikel wurde wegen inhaltlicher Mängel auf der Qualitätssicherungsseite des Portals Geowissenschaften eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel im Themengebiet Geowissenschaften zu steigern. Bitte hilf mit, die Mängel zu beseitigen, oder beteilige Dich an der Diskussion. (+)
Begründung: Artikel basiert auf einem Werk aus dem 19. Jh., das angeblich „noch immer das Standardwerk der Geomorphologie“ ist. „Verwerfung“ und „Ausbiss“ (in welchem Sinn auch immer) sind nach heutiger Auffassung keine primär geomorphologischen Begriffe. --Gretarsson (Diskussion) 00:46, 14. Jul. 2013 (CEST)

Cono de Arita, Salta (Argentinien), eine Sandstein-Formation.[1]

Als Landformen oder Geländeform (auch Geländeformation, Erdform) werden in den Geowissenschaften die typischen Ausprägungen der regionalen Landschaft und des lokalen Geländes bezeichnet, wie sie je nach geologischen und geophysikalischen Prozessen ausgeformt wurden.

Fachgebiete[Bearbeiten]

Die Formen dieser und weiterer Bildungen ist Forschungsthema der Geomorphografie (Landformenkunde). Dieses Spezialgebiet im Übergang von Strukturgeologie und Geomorphologie erarbeitet die Landformen deskriptiv und typologisch. Auch die Fachgebiete Kartografie, Topografie und Fotogrammetrie sind an einschlägigen Forschungen beteiligt, sowie die Planetologie für analoge Vorgänge und Erscheinungen auf anderen Planeten.

Verbreitete Landformen[Bearbeiten]

Großformen[Bearbeiten]

Die Großformen (Makroskala) des Geländes entsprechen schon dem Begriff Landschaft. Der Mesoskala zugerechnet werden Einheiten wie Berg, Tal, Hügel, usw.

Siehe auch: Großlandschaften - Reliefformen aus geologischer Sicht

Kleinformen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  •  Karl Albrecht Sonklar: Allgemeine Orographie: Die Lehre von den Relief-formen der Erdoberfläche. W. Braumüller, 1873 (noch immer das Standardwerk der Geomorphologie).

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Noticiero Salta: ¿El Cono de Arita es natural o un monumento milenario? (spanisch)