Landunvez

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Landunvez
Landunvez (Frankreich)
Landunvez
Region Bretagne
Département Finistère
Arrondissement Brest
Kanton Ploudalmézeau
Gemeindeverband Pays d’Iroise.
Koordinaten 48° 32′ N, 4° 44′ W48.533333333333-4.7283333333333Koordinaten: 48° 32′ N, 4° 44′ W
Höhe 0–52 m
Fläche 13,53 km²
Einwohner 1.439 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 106 Einw./km²
Postleitzahl 29840
INSEE-Code
Website http://www.landunvez.fr/

Ruinen der Burg von Trémazan
.

Landunvez ist eine französische Gemeinde mit 1439 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Finistère in der Region Bretagne; sie gehört zum Arrondissement Brest und zum Kanton Ploudalmézeau.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008
Einwohner 1.535 1.391 1.248 1.315 1.359 1.345 1.353

Geschichte[Bearbeiten]

Die Familie Du Castel (Du Chatel, heute Duchâtel) regierte den Ort während Jahrhunderten von der Burg Trémazan aus. Die Gemeinde gehört historisch zum Gebiet Nieder-Leon (frz. Bas-Léon, bret. Goueled-Leon) im Nordwesten der Bretagne.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Ruinen der Burg Trémazan
  • die Kirche Saint-Gonval
  • die Kapelle Notre-Dame-de-Kersaint aus dem 15. Jahrhundert (restauriert im 20. Jahrhundert)
  • diverse Kapellen, Wegkreuze und Kalvarien
  • das Denkmal für die Gefallenen des Ersten Weltkriegs

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Landunvez – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien