Lanikaz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lanikaz (möglicherweise mit einer verzerrten Form aus Laktan)[1] war ein mittelalterlicher Turkstamm, bekannt aus mittelalterlichen Quellen arabischer und persischer Geographen und Schriftsteller. Sie waren einer der sieben Stämme des Kimak-Khanats in der Zeit von 743 bis 1050 n. Chr. Dem persischen Geographen und Historiker Abu Said Gardezi zufolge, hießen die sechs anderen Stämme Kimak, Yamak, Kiptschak, Tatar, Bayandur und Ajlad.

Literatur[Bearbeiten]

  • L. Kimball: The Vanished Kimak Empire. Western Washington U., 1994.
  • Yuri A. Zuev: Early Türks: Essays on history and ideology. Daik-Press, Almati 2002, ISBN 9985-4-4152-9 (formal falsche ISBN). (russisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Yuri A. Zuev, "Early Türks: Essays on history and ideology", S. 135.