Lanna (Sprache)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lanna

Gesprochen in

Thailand, Laos
Sprecher 6 Millionen
Linguistische
Klassifikation

Lanna, Nordthai oder Yuan (Lanna: Thailändische Schrift: คำเมือง, RTGS: Kham Mueang, Aussprache: [kʰam mɯaŋ]; Lannaschrift: ᨣᩴᩤᨾᩮᩥᩬᨦ, Aussprache: [kam˧.mɯːəŋ˧]) ist eine Tai-Kadai-Sprache, die von sechs Millionen Menschen in Nordthailand (dem früheren Lan Na) und angrenzenden Teilen Laos’ gesprochen wird. Die Sprache gehört zum südwestlichen Zweig der Tai-Sprachen und ist eng mit dem Thailändischen und Laotischen sowie den „kleineren“ Tai-Sprachen und Khün verwandt. Lanna wurde historisch in der gleichnamigen Schrift (auch Tai-Tham- oder Dharma-Schrift genannt) geschrieben. Infolge der Integration Lan Nas in den thailändischen Zentralstaat und der „Thaiisierung“ wird es heute hauptsächlich zur informellen und mündlichen Kommunikation verwendet, während es im offiziellen und schriftlichen Gebrauch vom Thailändischen zurückgedrängt wurde.

Literatur[Bearbeiten]

  • Harald Hundius: Phonologie und Schrift des Nordthai. Deutsche Morgenländische Gesellschaft/Verlag Franz Steiner, Stuttgart 1990, ISBN 3-515-04845-6.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lanna – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien