Lanny Poffo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lanny Poffo
Lanny Poffo.jpg
Daten
Ringname(n) The Genius[1]
Lanny Poffo[1]
Körpergröße 183 cm[1]
Kampfgewicht 103 kg[1]
Geburt 28. Dezember 1954[1]
Calgary, Alberta, Kanada
Wohnsitz Largo, Florida[1]
Angekündigt aus Downers Grove, Illinois[1]
Trainiert von Angelo Poffo
Debüt 1973[1]

Lanny Mark Poffo (* 28. Dezember 1954 in Calgary, Alberta), besser bekannt als „Leaping“ Lanny und The Genius ist ein kanadischstämminger US-amerikanischer Wrestler und Dichter. Er hat mit seiner Exfrau eine erwachsene Tochter und lebt zurzeit in Largo, Florida.[2]

Karriere[Bearbeiten]

Jugend/Anfänge[Bearbeiten]

Poffo wurde als Sohn des italo-amerikanischen Wrestlers Angelo Poffo und Judy, einer US-amerikanischen Jüdin, geboren.[3] Er wuchs in Downers Grove, Illinois auf und ist der Bruder von „Macho Man“ Randy Savage.

Lanny Poffo hatte sein Debüt 1972. Er trat zunächst in verschiedenen Territorien der National Wrestling Alliance (NWA) an und durfte dort einige Titel erringen.

International Championship Wrestling/World Wrestling Federation[Bearbeiten]

Ende der 1970er/Anfang der 1980er trat er für seinen Vater bei International Championship Wrestling an (ICW) an, die zur damaligen Zeit ebenfalls zur NWA gehörte. In der World Wrestling Federation wurde er als Jobber eingesetzt, bis er als „The Genius“ den Manager von Curt Hennig und den Beverly Brothers spielte. Zusammen mit Curt Hennig hatte er eine Fehde gegen Hulk Hogan und Brutus Beefcake. In diesem Rahmen durfte er Hulk Hogan besiegen.[4] Im Anschluss trat er in den Talkshows Live with Regis and Kathie Lee und The Jonathan Ross Show auf. Nach seinem Wechsel zu World Championship Wrestling 1995, wo er allerdings nie eingesetzt wurde, beendete er seine aktive Wrestlingkarriere.[4]

Sowohl als „Leaping“ Lanny Poffo und als „The Genius“ schrieb und zitierte er Gedichte vor dem Match. Lanny Poffo ist heute noch als Independent-Wrestler aktiv. 2005 trat er bei einer Wrestle-Reunion-Show in Tampa, Florida auf und besiegte dort „The Royal Stud“ Adam Windsor.

Nach der Wrestlingkarriere[Bearbeiten]

Poffo hat mehrere Bände mit Gedichten und Limericks veröffentlicht, die meisten handeln von Drogen- und Alkoholabhängigkeit, die sich vor allem an Kinder und Jugendliche richten. Poffo ist außerdem Antiraucher und hat ein Buch mit dem Titel Limericks from the Heart and Lungs! über diese Thematik veröffentlicht.[5] Er arbeitet heute als Schuldenberater und Motivationstrainer.

Im Gegensatz zu seinem Bruder Randy Savage hat Poffo bis heute ein gutes Verhältnis zu World Wrestling Entertainment. 2007 schrieb er ein Gedicht für die „Battle of the Billionaires“ zwischen Vince McMahon und Donald Trump bei WrestleMania 23.[6]

Erfolge[Bearbeiten]

Titel[Bearbeiten]

  • Atlantic Grand Prix Wrestling
  • 1x AGPW International Heavyweight Champions[14]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • Platz 350 der besten Einzelwrestler der „PWI Years“ 1993

1Der ICW United States Tag Team Championship wird in einigen Veröffentlichungen auch ICW World Tag Team Championship genannt

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lanny Poffo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e f g h Lanny Poffo profile. Online World of Wrestling. Abgerufen am 16. November 2009.
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatJames Walsh: "The Genius" Lanny Poffo. wrestlingepicenter.com, 12. März 2005, abgerufen am 28. April 2011.
  3. Floridian: A wrestling dynasty
  4. a b Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatProfil. Genickbruch.com, abgerufen am 28. April 2011.
  5. Amazon.com: Limericks from the Heart (and Lungs!)
  6. Lanny "The Genius" Poffo
  7. NWA Gulf Coast Tag Team Title history At wrestling-titles.com
  8. ICW Southeastern Heavyweight Title history At wrestling-titles.com
  9. ICW World Heavyweight Title history At wrestling-titles.com
  10. ICW World Tag Team Title history At wrestling-titles.com
  11. NWA World Tag Team Title (Detroit) history At wrestling-titles.com
  12. NWA Mid-America Heavyweight Title history At wrestling-titles.com
  13. NWA Mid-America Tag Team Title history At wrestling-titles.com
  14. AGPW International Heavyweight Title history At wrestling-titles.com