Lanusei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lanusei
Wappen
Lanusei (Italien)
Lanusei
Staat: Italien
Region: Sardinien
Provinz: Ogliastra (OG)
Lokale Bezeichnung: Lanusèi [1]
Koordinaten: 39° 52′ N, 9° 33′ O39.8666666666679.55595Koordinaten: 39° 52′ 0″ N, 9° 33′ 0″ O
Höhe: 595 m s.l.m.
Fläche: 53,38 km²
Einwohner: 5.468 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 102 Einw./km²
Postleitzahl: 08045
Vorwahl: 0782
ISTAT-Nummer: 105010
Volksbezeichnung: Lanuseini
Schutzpatron: Maria Magdalena
Website: Lanusei
Blick auf Lanusei

Lanusei ist eine italienische Gemeinde (comune) mit 5468 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012) in der Provinz Ogliastra auf Sardinien. Die Gemeinde liegt etwa elf Kilometer südwestlich der Co-Hauptstadt Tortolì.

Geschichte[Bearbeiten]

Lanusei wurde erstmals im 12. Jahrhundert (1119) erwähnt, wenngleich die beiden in der Gemeinde liegenden Gigantengräber (1956 - Tomba I - und 1964 - Tomba II - gefunden) bereits auf eine Besiedlung in der Steinzeit hindeuten. Seit 1824 besteht das Bistum Lanusei. Bedeutung gewann der Ort durch die Schule der Salesianer Don Boscos, die sich unter anderem hier niederließen.

Aufgrund seiner Exklave liegt die Gemeinde in der Provinz Ogliastra direkt am Tyrrhenischen Meer

Verkehr[Bearbeiten]

Lanusei wird von folgenden Staatsstraßen erreicht:

  • Strada Statale 198 di Seui e Lanusei von Tortolì kommend weiter Richtung Serri (Provinz Cagliari)
  • Strada Statale 389var Nuoro-Lanusei und die Strada Statale 389 di Buddusò e del Correboi enden bereits nördlich in der Nachbargemeinde Elini.
  • Strada Statale 390 di Bari Sardo, die von Lanusei Richtung Bari Sardo führt.

Lanusei besitzt einen Bahnhof an der schmalspurigen Bahnstrecke Mandas–Arbatax, der in den Sommermonaten vom Trenino Verde bedient wird.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lanusei – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2012.