Lapalisse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lapalisse
Wappen von Lapalisse
Lapalisse (Frankreich)
Lapalisse
Region Auvergne
Département Allier
Arrondissement Vichy
Kanton Lapalisse
Gemeindeverband Pays de Lapalisse.
Koordinaten 46° 15′ N, 3° 38′ O46.2494444444443.6372222222222282Koordinaten: 46° 15′ N, 3° 38′ O
Höhe 264–465 m
Fläche 33,01 km²
Einwohner 3.138 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 95 Einw./km²
Postleitzahl 03120
INSEE-Code

Lapalisse ist eine französische Gemeinde mit 3138 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Allier in der Region Auvergne. Sie ist Teil des Arrondissement Vichy, Hauptort des Kantons Lapalisse und Sitz des Gemeindeverbandes Pays de Lapalisse.

Geografie[Bearbeiten]

Die Gemeinde liegt an der Besbre, etwa 20 Kilometer nordöstlich von Vichy. Das Ortsbild wird vom Schloss Lapalisse beherrscht.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
Einwohner 3349 3528 3605 3553 3603 3332 3217

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Schloss La Palice, 12.–16. Jahrhundert (Früh-Renaissance), mit Goldenem Salon und flämischen Tapisserien des 15. Jahrhunderts; mit Gemälden und Originalmöbeln im Stil der italienischen Renaissance, Monument historique[1]
  • Musée de l’Art en Marche
  • Exposition des Drapeaux des Nations
  • Vallée de la Besbre, naturbelassenes, heckenreiches Flusstal der mäandernden, fischreichen Besbre
  • Kirche Saint Jean Baptiste (19. Jahrhundert)

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Eine „Lapalisade“ ist im französischen Sprachgebrauch der Begriff für eine Binsenwahrheit.

Quellen[Bearbeiten]

  1. Schloss Lapalisse in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lapalisse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien