Lappan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lappan

Der Lappan ist eines der Wahrzeichen der Stadt Oldenburg (Oldenburg), am Anfang der Langen Straße gelegen. Der Glockenturm des ehemaligen Heilig-Geist-Spitals stammt aus dem Jahre 1467/68 und ist eines der wenigen Gebäude, die den Stadtbrand von 1676 überstanden, auch wenn sich sein Dach dabei verändert hat. Er wurde nachträglich an das ursprüngliche Gebäude angebaut („angelappt“). Bis 1845 stand am Lappan das Heiligengeisttor, eines der fünf Stadttore Oldenburgs. Heute beherbergt der Turm ein Reisebüro und Geldautomaten.

Der Lappan ist, ebenso wie der ZOB, der zentrale Omnisbustreff sämtlicher Stadtbuslinien der Oldenburger Verkehr und Wasser GmbH.

Herkunft des Namens[Bearbeiten]

Lappan stammt von dem mittelalterlichen Flurnamen für ausgegrenzte Areale von Hospizen und Klöstern ab.

Sonstiges[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

53.1430555555568.2133333333333Koordinaten: 53° 8′ 35″ N, 8° 12′ 48″ O