Lardaro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lardaro
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Lardaro (Italien)
Lardaro
Staat: Italien
Region: Trentino-Südtirol
Provinz: Trient (TN)
Koordinaten: 45° 58′ N, 10° 40′ O45.96833333333310.660833333333732Koordinaten: 45° 58′ 6″ N, 10° 39′ 39″ O
Höhe: 732 m s.l.m.
Fläche: 10,74 km²
Einwohner: 215 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 20 Einw./km²
Postleitzahl: 38087
Vorwahl: 0465
ISTAT-Nummer: 022100
Volksbezeichnung: Lardaresi
Schutzpatron: Erzengel Michael
Website: Lardaro

Lardaro (im Trentiner Dialekt: Lardèr, deutsch: Larder) ist eine italienische Gemeinde (comune) im Trentino in der autonomen Region Trentino-Südtirol mit 215 Einwohnern (Stand am 31. Dezember 2013). Die Gemeinde liegt etwa 37 Kilometer westsüdwestlich von Trient am Chiese im Chiesetal und gehört zur Comunità delle Giudicarie.

Geschichte[Bearbeiten]

Bedeutung erlangte der Ort für das österreich-ungarische Militär. Um Lardaro war die Sperrgruppe Lardaro im ausgehenden 19. Jahrhundert errichtet worden. Mehrere Sperrwerke - zuletzt das Werk Corno - waren zur Verteidigung gegen Italien errichtet worden. Kriegsbedeutung gewannen diese Werke, wie auch das eigentliche Werk Lardaro, nie.

Referenz[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lardaro – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien