Lars-Erik Spets

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flag of Norway.svg Lars-Erik Spets Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 2. April 1985
Geburtsort Trondheim, Norwegen
Größe 178 cm
Gewicht 82 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Stürmer
Nummer #40
Schusshand Links
Spielerkarriere
2002–2004 Lillehammer IHK
2004–2005 Trondheim IK
2005–2008 Brynäs IF
2008 Füchse Duisburg
2008–2010 Vålerenga Ishockey
seit 2010 Lørenskog IK

Lars-Erik Spets (* 2. April 1985 in Trondheim) ist ein norwegischer Eishockeyspieler, der seit 2010 beim Lørenskog IK in der GET-ligaen unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Spets im Trikot der U20-Juniorennationalmannschaft

Spets begann seine Eishockeykarriere in der Jugend des norwegischen Erstligisten Lillehammer IHK. Bereits im Alter von 17 Jahren debütierte er in der Profimannschaft, mit der er fortan in der höchsten norwegischen Spielklasse, der GET-ligaen, um die Punkte kämpfte. Der gelernte Stürmer wurde in seiner ersten Spielzeit für den IHK 30 Mal eingesetzt und konnte dabei 30 Scorerpunkte erzielen, sowie eine Plus/Minus-Statistik von +14 aufweisen. Nachdem er sich bei seinem Heimatverein zu einem der Leistungsträger entwickelte und seine Punkteausbeute kontinuierlich steigern konnte, schloss er sich zur Saison 2004/05 dem Ligakonkurrenten Trondheim IK an. Spets konnte sich erneut steigern und forcierte als bester Torschütze der GET-ligaen einen Wechsel in eine stärkere europäische Liga.

Daraufhin wurden einige Klubs aus der Schwedischen Elitserien auf ihn aufmerksam. Schließlich waren es die Verantwortlichen des Brynäs IF, die ihn von einem Engagement in Schweden überzeugen konnten. Seine erste Spielzeit dort verlief dagegen nicht sehr erfolgreich. Er absolvierte insgesamt 50 Spiele für seinen neuen Arbeitgeber und konnte dabei lediglich sieben Scorerpunkte erzielen. Auch seine Plus/Minus-Statistik fiel mit -10 eher unglücklich aus. Spets war daraufhin vereinzelt auch für das U-20-Team des Vereins aktiv. Zum Ende der Spielzeit 2007/08 unterschrieb Spets einen Vertrag bei den Füchsen Duisburg aus der Deutschen Eishockey Liga. Zu Beginn der folgenden Saison wurde Spets nicht mehr für den Kader der Füchse lizenziert.

Im Sommer 2008 wechselte er zurück in seine norwegische Heimat und schloss sich dort dem Rekordmeister Vålerenga Ishockey an, mit dem er 2009 zunächst erstmals in seiner Laufbahn den norwegischen Meistertitel gewann und 2010 Vizemeister wurde. In beiden Spielzeiten konnte er sich auch persönlich auszeichnen. In der Saison 2008/09 wurde er zum Playoff-MVP gewählt und 2010 wies er die beste Plus/Minus-Bilanz der GET-ligaen auf. Seit der Saison 2010/11 steht der Nationalspieler für den Lørenskog IK auf dem Eis.

International[Bearbeiten]

Für Norwegen nahm Spets im Juniorenbereich an der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 2002, der U18-Junioren-B-Weltmeisterschaft 2003 sowie den U20-Junioren-B-Weltmeisterschaften 2003, 2004 und 2005 teil. Im Seniorenbereich stand er im Aufgebot seines Landes bei der B-Weltmeisterschaft 2005 sowie den A-Weltmeisterschaften 2006, 2007, 2008, 2009, 2010 und 2011. Zudem trat er für Norwegen bei den Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver an.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
DEL-Hauptrunde 1 10 2 4 6 6
DEL-Playoffs
Elitserien-Hauptrunde 3 133 8 16 24 51
Elitserien-Playoffs 2 6 1 0 1 0
GET-ligaen-Hauptrunde 6 241 115 144 259 96
GET-ligaen-Playoffs 4 54 20 31 51 38

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks[Bearbeiten]