Lars Boom

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Qsicon Ueberarbeiten.svg
Artikel eintragen Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung des Portals Radsport eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Radsport auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit, die inhaltlichen Mängel dieses Artikels zu beseitigen, und beteilige dich bitte an der Diskussion! Cycling (road) pictogram.svg
Lars Boom beim Eschborn-Frankfurt City Loop 2009 im Landesmeistertrikot

Lars Anthonius Johannes Boom (* 30. Dezember 1985 in Vlijmen) ist ein niederländischer Radrennfahrer.

Karriere[Bearbeiten]

Der Cross-Fahrer steht bereits seit 2002 bei Rabobank unter Vertrag, welcher bis Ende 2009 lief. Boom wurde schon sieben mal nationaler Meister im Cross in seiner Alterskategorie. 2003 wurde er sogar Weltmeister der Junioren. Ein Jahr später holte er sich den Europameistertitel der U23-Klasse. 2006 schlug er bei den Profis sogar Sven Nys, bei dem nach ihm benannten Rennen GP Sven Nys. Bei den Weltmeisterschaften wurde er Zweiter der U23-Klasse hinter Zdenek Stybar und sicherte sich die Silbermedaille. Im Jahr 2007 wurde er Cross-Weltmeister im belgischen Hooglede-Gits in der Klasse U-23.

Am 27. Januar 2008 wurde er im italienischen Treviso Weltmeister im Cyclocross bei den Männern vor Zdenek Stybar und Sven Nys.

Auf der Straße fährt er für das Rabobank Continental Team. 2006 konnte er die Volta ao Distrito de Santarém gewinnen, ein portugiesisches Etappenrennen. Vorläufiger Höhepunkt seiner Karriere ist der Titelgewinn beim U23 Zeitfahren im Rahmen der Rad-WM in Stuttgart am 26. September 2007.

Erfolge – Cyclocross[Bearbeiten]

2000/2001
  • NiederlandeNiederlande Niederländischer Meister (Junioren)
2001/2002
  • NiederlandeNiederlande Niederländischer Meister (Junioren)
2002/2003
2003/2004
  • NiederlandeNiederlande Niederländischer Meister (U23)
2004/2005
  • EuropaEuropa Europameister (U23)
  • NiederlandeNiederlande Niederländischer Meister (U23)
2005/2006
2006/2007
  • NiederlandeNiederlande Niederländischer Meister
  • Jersey rainbow.svg Weltmeister (U23)
2007/2008
2008/2009
2009/2010
  • NiederlandeNiederlande Niederländischer Meister
2010/2011
2011/2012
  • NiederlandeNiederlande Niederländischer Meister

Erfolge – Straße[Bearbeiten]

2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014

Platzierung bei den Grand Tours[Bearbeiten]

Grand Tour 2009 2010 2011 2012 2013 2014
Pink jersey Giro - - - - - -
Yellow jersey Tour - 130 DNF - 105 97
red jersey Vuelta 55 - - 107 - -

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lars Boom – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Lars Boom in der Datenbank von Radsportseiten.net
  • Lars Boom in der Datenbank von Sports-Reference.com (englisch)