Lars Høgvold

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lars Høgvold Skispringen
Nation NorwegenNorwegen Norwegen
Geburtstag 11. September 1888
Geburtsort LøtenNorwegenNorwegen Norwegen
Sterbedatum 31. Dezember 1963
Sterbeort LillehammerNorwegenNorwegen Norwegen
Karriere
Verein Lillehammer SK
Medaillenspiegel
Nationale Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 3 × Bronze
Norwegischer Skiverband Norwegische Meisterschaften
Bronze 1910 Skien NK Einzel
Bronze 1912 Trondheim NK Einzel
Silber 1913 Hamar NK Einzel
Bronze 1916 Trondheim NK Einzel
 

Lars Høgvold (* 11. September 1888 in Løten; † 31. Dezember 1963 in Lillehammer) war ein norwegischer Skisportler, der im Skispringen und in der Nordischen Kombination erfolgreich war.

Werdegang[Bearbeiten]

Bei den Norwegischen Meisterschaften 1910 in Skien gewann Høgvold hinter Lauritz Bergendahl und Andres Innleggen Bronze im Einzel der Kombination.[1] Zwei Jahre später wiederholte er diesen Erfolg bei den Norwegischen Meisterschaften 1912 in Trondheim.[1] Nur ein weiteres Jahr später erreichte er mit dem Gewinn der Silbermedaille hinter Johan Kristoffersen sein bestes Ergebnis.[1] Im gleichen Jahr gewann er den als Damenes Pokal ausgetragenen speziellen Kombinationswettbewerb am Holmenkollen.[2]

1916 wurde Høgvold die Holmenkollen-Medaille verliehen.[3]

Bei der Nordischen Skiweltmeisterschaft 1926 in Lahti erreichte er von der Normalschanze den sechsten Platz.[4]

Nach seiner aktiven Karriere arbeitete er als Trainer in seinem Heimatverein, dem Lillehammer SK. Anschließend bekleidete Høgvold diverse Positionen im Norwegischen Skiverband.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Orklahopp Norge: NM SKI NORDISKE GRENER, 2007
  2. Gewinner am Holmenkollen im Store norske leksikon, abgerufen am 3. Dezember 2013
  3. Holmenkollmedaljen (Norwegisch, PDF; 91 kB) Norwegischer Skiverband. 2007. Abgerufen am 4. März 2010.
  4. World Ski Championships 1926 - Men's K90 (Englisch) FIS-Ski.com. Abgerufen am 3. Dezember 2013.