Lars Ohly

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lars Ohly

Lars-Magnus Harald Christoffer Ohly (* 13. Januar 1957 in Stockholm) ist ein schwedischer Politiker. Vom 20. Februar 2004 bis 6. Januar 2012 war er in der Nachfolge von Ulla Hoffmann Parteivorsitzender der Linkspartei.

Leben[Bearbeiten]

Ohly entstammt einer Theologenfamilie. Nach dem Gymnasialabschluss arbeitete er bei der schwedischen Eisenbahngesellschaft Statens Järnvägar, wo er noch heute formell angestellt ist.

Ursprünglich wurde er politisch aktiv in der Jugendorganisation der liberalen Volkspartei. 1978 wurde er Mitglied der Linken-Jugendorganisation Ung Vänster und 1979 der Linkspartei.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lars Ohly – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien