Lars Sponheim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lars Sponheim (2004)

Lars Sponheim (* 23. Mai 1957 in Halden, Østfold) ist ein norwegischer Politiker. 1996–2010 war er Vorsitzender der liberalen Partei Venstre.

Sponheim studierte Agrarwissenschaften an der Norwegischen Landwirtschaftshochschule (heute Universität für Umwelt- und Biowissenschaften) in Ås. Er betrieb neben der Politik seinen Hof in Ulvik, Provinz Hordaland. Das Ehepaar Sponheim hat drei Kinder.

1993–2001 und erneut 2005–2009 gehörte er als Abgeordneter für den Wahlkreis Hordaland dem Storting an. Im ersten Kabinett von Kjell Magne Bondevik (KrF) war Sponheim 1997–2000 Minister für Wirtschaft und Handel. In der Regierung Bondevik II bekleidete er 2001–2005 als Nachfolger von Bjarne Håkon Hanssen das Amt des Landwirtschaftsministers.

Sponheim war einer der profiliertesten Politiker Norwegens und ein äußerst streibarer Charakter. Faszination und Kritik spiegelten sich in dem Diktum, er besitze „ein Ego größer als seine Partei”.[1]

Als Venstre-Spitzenkandidat in der Parlamentswahl 2009 versuchte Sponheim, zwischen dem linken und dem bürgerlichen Lager zu lavieren. Während er öffentlich die Option einer bürgerlichen Minderheitsregierung im Spiel halten wollte, sondierte er insgeheim mit Jens Stoltenberg über eine Mitte-links-Koalition unter Führung der Arbeiterpartei.[2] Nach Ansicht politischer Beobachter verursachten die widersprüchlichen Koalitionsaussagen den Stimmenrückgang der Liberalen unter die Vier-Prozent-Hürde. Venstre büßte acht von zehn Mandaten ein und bewahrte nur je ein Wahlkreismandat in Oslo und Akershus. Als Konsequenz kündigte Sponheim am 29. September 2009 seinen Rücktritt vom Parteivorsitz an. Seine Nachfolgerin Trine Skei Grande wurde am 17. April 2010 gewählt.[3]

Seit 2010 ist Lars Sponheim Regierungspräsident (fylkesmann) in seinem ehemaligen Wahlkreis Hordaland.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lars Sponheim – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wikiquote: Lars Sponheim – Zitate (Norwegisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Norwegian Liberal Party elects new leader Website der Liberalen Partei, abgerufen am 7. Februar 2012
  2. Sponheim vurderte å gå i regjering med Stoltenberg Dagbladet, 18. September 2009, abgerufen am 7. Februar 2012
  3. Norwegian Liberal Party elects new leader Website der Liberalen Partei